Michael Jackson starb vor 5 Jahren

Michael JacksonCover des Albums „Xscape“

Michael Jackson war und bleibt der „King of Pop“ – es ist unwahrscheinlich, dass ihm jemals jemand anderes diesen Titel wegnehmen wird. Michael Jackson war die Pop-Persönlichkeit des 20. Jahrhunderts, der erste schwarze Superstar. Ein Phänomen, das im Mainstream die Grenzen zwischen Schwarz und Weiß neu gesteckt hat. Viele, unzählige Auszeichnungen und fast eine halbe Milliarde verkaufter Platten untermauern diesen Status. Doch auch ohne diese Zahlen ist der Einfluss, den Michael Jackson auf die Musik ausgeübt hat, nicht zu übersehen.

Von seinem Vater wurde er buchstäblich ins Showgeschäft gestoßen: Mit seinen Brüdern landete er als The Jackson 5 in den 60ern Hits wie „ABC“ und „I Want You Back“. Anfang der 80er stieg er zu der großen Berühmtheit auf, die er bis zum Ende seines Lebens blieb. Die Ouvertüre dazu war „Off The Wall“ 1979. Drei Jahre später setzte Jackson dem mit „Thriller“ die Krone auf. Das gilt bis heute als das weltweit am meisten verkaufte Album.

Jacksons Mixtur aus Soul, Funk, R’n’B, Disco und Rock zündete mit Hits wie „Beat It“ und „Wanna Be Startin’ Somethin’“. Er war es, der dem neuen Format des Musikvideos und zeitgleich dem Sender MTV zum Durchbruch verhalf. Die Videos zu „Thriller“ und „Billie Jean“ waren viel mehr als bloß Promofilmchen. Jacksons Tanzbewegungen – allen voran der Moonwalk – und seine Art zu Singen – Stöhnen und Jauchzen gehörten dazu – sind in die Geschichte eingegangen.

Je weiter Michael Jackson auf der internationalen Karriereleiter nach oben kletterte, je weiter er sich als Musiker und Popstar weiterentwickelte, umso kontroverser wurde die Person Michael Jackson. Die Welt rätselte über seine äußerliche Transformation: Jacksons Haut wurde immer heller, sein Gesicht immer knochiger. Ein schwerwiegenderes Thema sind die Vorwürfe der Pädophilie. Lange lebte er auf seiner riesigen „Neverland“-Ranch, gemeinsam mit seinem Schimpansen „Bubbles“. Hier umgab er sich gern mit Kindern. Michael Jackson erhielt mehrere Anzeigen wegen Kindesmissbrauchs. Die Prozesse wurden stets außergerichtlich geregelt.

Der Musiker wandelte sich vom umjubelten Popstar zum umjubelten Kauz, seine Popularität brach nie ab. Jacksons letztes Studioalbum „Invincible“ wurde 2001 wieder ein riesiger, internationaler Erfolg. So war es nicht verwunderlich, dass die Welt kurz den Atem anhielt, als am 25. Juni 2009 die Nachricht vom Tod des Superstars die Runde machte. Das Internet brach zusammen: Google hielt die Millionen von Suchanfragen nach „Michael Jackson“ für einen Hackerangriff, Twitters Server konnten die unzähligen Beileidsbekundungen nicht stemmen, mehrere große Nachrichtenseiten waren nicht mehr erreichbar.

Michael Jackson starb im Alter von 50 Jahren, aufgrund der gleichzeitigen Einnahme verschiedener Schmerz- und Beruhigungsmittel. Sein Leibarzt Conrad Murray wurde wegen fahrlässiger Tötung zu vier Jahren Haft verurteilt.

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

Ein Kommentar
  1. posted by
    StefanamMeer
    Mai 5, 2015 Reply

    Hallo,

    vielen Dank für diesen interessanten Beitrag über Michael Jackson. Ich schreibe gerade eine kleine Biografie über Michael für meine Webseite und konnte die neuen Infos gut gebrauchen.

    Liebe Grüße, Stefan

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.