Ronnie Wilson (The Gap Band) ist tot

Foto der Gruppe The Gap Band, deren Gründungsmitglied Ronnie Wilson im Alter von 73 Jahren gestorben ist.

Ronnie Wilson (links) von The Gap Band ist gestorben (Album-Cover von „Gap Band IV“)

Der US-amerikanische Musiker und Produzent Ronnie Wilson, Gründungsmitglied der Funk- und R&B-Formation The Gap Band, ist tot. Er starb am vergangenen Dienstag 73-jährig an den Folgen eines Schlaganfalls.

Wilson hatte The Gap Band 1967 gemeinsam mit seinen Brüdern Charlie und Robert Wilson gegründet. Benannt hatte sich die Formation nach den Straßen Greenwood, Archer und Pine in Tulsa, Oklahoma, woher die Brüder stammten. Mit den Straßennamen nahm die Gruppe Bezug auf das Massaker von Tulsa. Bei den rassistisch motivierten Ausschreitungen waren in den 20er-Jahren Hunderte Afroamerikaner*innen durch einen weißen Lynchmob getötet worden. Das Viertel der Stadt, und besagte Straßen, wurde dabei zerstört.

Erfolge ab den 70er-Jahren

The Gap Band spielte zunächst nur in kleineren Bars und Clubs. Erste Erfolge stellten sich in den 70er-Jahren ein, nachdem die Band nach Los Angeles gegangen war. Die Popularität der Gruppe wuchs stetig, Stücke wie ihr „Burn Rubber On Me (Why You Wanna Hurt Me)“ (1980) und „You Dropped A Bomb On Me“ (1982) wurden zu Hits. Die 1980er LP „The Gap Band II“ wurde ein kommerzieller Erfolg und brachte den Brüdern eine Goldene Schallplatte ein. Mit dem Stück „I Don’t Believe You Want To Get Up And Dance“, welches in Europa als „Oops Up Side Your Head“ erschien, landete The Gap Band bald ihren ersten internationalen Hit.

Instrumentalist, Songschreiber & Produzent

Die Gruppe brachte bis Ende der 90er-Jahre insgesamt 15 Alben heraus und blieb bis zum Tod von Robert Wilson im Jahr 2010 bestehen. Ronnie Wilson, der als Songschreiber und Instrumentalist dabei war, betätigte sich aber auch als Musikproduzent. Zuletzt gab es Rechtsstreitigkeiten zwischen Ronnie und Charlie Wilson wegen der Nutzung des Bandnamens für weitere Projekte. Charlie ist nun das letzte noch lebende Mitglied des Trios.

Das musikalische Erbe von The Gap Band lebt in zahlreichen HipHop- und R&B-Songs weiter, auf denen ihre Stücke gesampelt werden. So unter anderem in Tracks von Snoop Dogg, Public Enemy, N.W.A., Mary J. Blige und Tyler, The Creator. Ihr Track „Outstanding“ zählt zu den meistgesampelten Tracks aller Zeiten.

Ronnie Wilsons Ehefrau Linda Boulware-Wilson, die den Tod ihres Mannes der Presse bestätigte, schrieb in einem Nachruf, Wilson sei ein „Genie beim Kreieren, Produzieren und Spielen von Flügelhorn, Trompete, Keyboards und Gesang“ gewesen.

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

1 Kommentar
  1. posted by
    Funky musik — Die 20 besten Funk Songs aller Zeiten
    Mai 12, 2022 Reply

    […] ließ The Gap Band wirklich eine Bombe platzen, aber auf eine gute […]

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.