Ruhestörung Podcast #36: Novaa

Der Welt entrückt und doch mittendrin: Das ist die Berliner Musikerin, Produzentin und Sängerin Novaa, die in dieser Ausgabe zu Gast ist. Im September hat sie ihr Konzeptalbum „The Futurist“ veröffentlicht. Darauf verraten Songtitel wie „In Vitro“, „Drones“ oder „AI Am In Love“, dass sich hier mit der Zukunft auseinandergesetzt wurde. Als „organisch elektronisch“ bezeichnet Novaa ihren Sound und das ist anscheinend nicht der einzige vermeintliche Widerspruch, der sich bei der jungen Künstlerin auftut. Verletzlichkeit und Stärke, hohes Sendungsbedürfnis und Schüchternheit, emotionale Texte in zum Teil kühler Klangästhetik. Wie all das in einer Person stimmig verschmelzen kann, warum Novaa von ihrem ersten Konzert eigentlich nur Luftballons in Erinnerung behalten hat und warum sie kein Problem damit hätte, diesen Planeten auch einmal zu verlassen – all das erzählt sie uns in dieser Folge Ruhestörung.

Mit unserem Podcast nehmen wir Euch jede Woche mit hinter die Kulissen von Live- und Musik-Kultur. Abonniert Ruhestörung und bekommt jeden Freitag eine neue Folge.

Foto der Musikerin Novaa

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • "
    Newcomer, die vielleicht bald schon keine mehr sein werden: Steintor Herrenchor. Das Trio aus Hannover ist in dieser Ausgabe zu Gast....
  • "
    Cari Cari plaudern über Blockflöten, Auftritte, die wirklich Gänsehaut verursachen, und darüber, warum sie denn nicht endlich mal einen Hit schreiben....
  • "
    Chrissie Kühl alias Nothhingspecial ist in dieser Folge zu Gast und erzählt unter anderem von ersten Coversongs und dem Ausbrechen aus der Komfortzone....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.