Slipknot-Bassist Paul Gray ist tot


Paul Gray wurde gestern, am 24. Mai, tot in seinem Hotelzimmer in Des Moines, Iowa aufgefunden. Die örtliche Polizei konnte bisher keine Anzeichen eines Einbruchs oder ähnlichem feststellen. Die Autopsie soll heute stattfinden.

2003 wurde Gray wegen Drogenbesitzes zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Er war eines der Gründungsmitglieder der kontrovers diskutierten und ständig maskierten Alternative-Metal-Band.
Für jedes der neun Bandmitglieder von Sklipknot steht eine Nummer von null bis acht, welche sich auf den Bühnenoutfits wieder findet. Für Gray stand die Nummer zwei. Er wurde nur 38 Jahre alt.

Mehr zu diesem Thema erfahrt Ihr heute ab 15 Uhr von Ruben Jonas Schnell im ByteFM Magazin, live aus dem Studio ByteFM / Ruhr.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto von Joey Jordison, Ex-Drummer von Slipknot, der im Alter von 46 Jahren gestorben ist.
    Joey Jordison, der ehemalige Schlagzeuger und Mitbegründer der Band Slipknot, ist tot. Er wurde 46 Jahre alt....
  • Screenshot aus Princess Nokia – „Your Eyes Are Bleeding“
    Princess Nokia hat überraschend ein neues Mixtape veröffentlicht. Für „A Girl Cried Red“ verspricht sie „Alternative Music“ und rappt deutlich weniger als zuvor. So reiht sich die New Yorker Künstlerin in den gerade sehr trendigen Emo-Rap-Sound ein. ...
  • 22.06.: "Ich nehme diesen Preis nicht an!"
    In dieser Ausgabe der Presseschau werfen wir mit Zahlen nur so um uns. Z.B.: Wie man von Millionen Schulden zu einem Billionen Plus kommt, schafft man wohl nur, wenn man Michael Jackson heißt. Und wie er das geschafft hat, wissen wir ja leider alle. Am Freitag jährt sich sein Todestag zum ersten Mal. ...


Diskussionen

0 Kommentare
  1. posted by
    22.06.: “Ich nehme diesen Preis nicht an!” : ByteFM Magazin
    Jun 22, 2010 Reply

    […] der amerikanische Rolling Stone. Gray war Ende Mai tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden worden (wir berichteten). var flattr_wp_ver = '0.9.11'; var flattr_uid = '12082'; var flattr_url = […]

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.