„And Nothing Hurt“: Spiritualized veröffentlichen zwei neue Songs

Von ByteFM Redaktion, 12. Juni 2018

Spiritualized veröffentlichen zwei neue Songs

Alles war schön und nichts tat weh: Jason Pierce, Frontmann von Spiritualized (Foto: Juliette Larthe)

Sechs lange Jahre sind seit „Sweet Heart Sweet Light“, dem bisher letzten Album von Spiritualized, ins Land gezogen. Dementsprechend aufregend war es, als die Space- und Drone-Rock-Band um den Spacemen-3-Gründer Jason Pierce in der vergangenen Woche kryptische Morsecodes über ihren Instagram-Account sendete. Nun ist die Katze aus dem Sack: Im September wird mit „And Nothing Hurt“ das achte Album von Spiritualized erscheinen.

Parallel zur Ankündigung teilte Pierce zwei neue Songs. „I‘m Your Man“ ist für Spiritualized-Verhältnisse erstaunlich wenig psychedelisch und verzerrt. Stattdessen ist es eine emotionale Hommage an den Stax-Soul-Sound der 60er-Jahre, mit geshuffeltem Schlagzeug, Gitarren-Arpeggios und beseelten Bläsersätzen. Begleitet wird es von einem Musikvideo, in dem ein einsamer Pierce im Astronauten-Outfit durch den kalifornischen Joshua-Tree-Nationalpark wandert. Die auf Spotify veröffentlichte Single „A Perfect Miracle“ ist eine traditionelle Spiritualized-Ballade, die sich von einem einsamen Ukulelen-Intro zu einer überwältigenden Wall-Of-Sound aus Streichern und Synthesizern steigert. Pierces tieftrauriger Gesang weckt dabei Erinnerungen an sein Opus Magnum „Ladies And Gentlemen We Are Floating In Space“.

Laut eigener Aussage hat Pierce „And Nothing Hurt“ im Alleingang in seinem Haus in London eingespielt. In einem 2016er Interview mit dem britischen Magazin The Independent verkündete er, dass das achte Album das letzte seines Projekts sein würde. Nun fügte er hinzu: „Ich meine das immer noch ernst. Das war harte Arbeit. Ich hab mich so lange verrückt gemacht. Jetzt geht es mir besser, aber es ist einfach so eine schwere Sache, ein Album ganz alleine zu machen.“

„And Nothing Hurt“ wird am 7. September auf Fat Possum und Bella Union erscheinen. Nach Mobys „Everything Was Beautiful And Nothing Hurt“ ist es bereits das zweite Album dieses Jahr, dessen Titel Kurt Vonneguts Romanklassiker „Slaughterhouse Five“ zitiert. Hört und seht Euch „I‘m Your Man“ und „A Perfect Miracle“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

1 Kommentare
  1. posted by
    thegouten.de
    Jun 12, 2018 Reply

    Endlich ein Lebenszeichen vom Altmeister!
    Schade, daß es Pierces letztes Album sein soll…

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert