Tickets für Ben Caplan

Ben CaplanBen Caplan

Wer so aussieht wie Ben Caplan, wer eine Stimme hat wie Tom Jones in jung und uneitel und wie Tom Waits in jung und optimistisch, wer den Eindruck erweckt, als konsumiere er gerne rauchigen Bourbon (was der Kanadier tatsächlich tut), der kann keine andere Musik machen. Der Mann hat Philosophie studiert, doch jetzt gibt er seine Gedanken lieber in seinen Liedern weiter. Die sind so unterschiedlich wie das Leben, mal ruhig und poetisch, mal laut und schreiend. Es sind poetische Balladen, Gypsy-Hymnen, leichter Folk, schwere Stampfer, die Instrumentierung besteht aus einer einzelnen Gitarre oder dem vollen Orchester aus Schlagzeug, Percussion, Stehbass, Geigen, Saxofon, Klarinette, Flöte.

ByteFM präsentiert die Tour von Ben Caplan und verlost exklusiv unter Mitgliedern des Fördervereins „Freunde von ByteFM“ 1×2 Karten pro Spielort. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns einfach bis zum 5. August mit dem Betreff „Ben Caplan“, Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail.
Ihr seid noch kein Mitglied in unserem Förderverein? Hier erfahrt Ihr, wie Ihr ByteFM unterstützen und die Vorteile einer Mitgliedschaft genießen könnt.

06.08.2013 Hamburg ‐ Knust
07.08.2013 Düsseldorf ‐ ZAKK
08.08.2013 Berlin ‐ Sommerloft

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Kim Gordon (Ticket-Verlosung)
    Auf ihrem ersten Soloalbum übersetzte Kim Gordon den intensiven Noise-Rock ihrer alten Band Sonic Youth in die Gegenwart. Die Musik von „No Home Record“ bringt sie nun nach Köln und Berlin – wir verlosen Gästelistenplätze!...
  • Foto von Patrick Watson
    2006 gelang Patrick Watson, hinter dessen Namen sich kein Soloprojekt, sondern eine ganze Band verbirgt, mit dem zweiten Album „Close To Paradise“ der Durchbruch in Kanada, woraufhin Patrick Watson mit weiteren drei Alben auch weltweit erfolgreich wurde. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Konzerte in Hamburg und Berlin....
  • Foto von Courtney Barnett
    Courtney Barnetts Debüt „Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit“ wurde im März zu unserem Album der Woche gekürt. Die australische Mittzwanzigerin betreibt mit Milk! Records ihr eigenes Indie-Label, zeichnet und erinnert in ihrer Herangehensweise nicht zuletzt an Patti Smith. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Deutschland-Tour....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.