Twin Shadow – "Forget"

VÖ: 12.11.2010
Web: http://www.myspace.com/thetwinshadow
Label: 4ad/Beggars

Olof Dreijer von The Knife oder Chris Taylor von Grizzly Bear. Einer der beiden sollte es sein, mit dem der Wahl-New Yorker und Globetrotter George Lewis Jr. zusammenarbeiten wollte. Taylor gefielen die Demos, die Lewis über neun Monate in seinem Schlafzimmer aufgenommen hatte, er ließ sich als Co-Produzent engagieren. Genauer gesagt gefielen ihm die Demos so gut, dass er die Aufnahmen hier und da verfeinerte, ein bisschen aufräumte oder verdichtete – mehr war gar nicht nötig – und das Debüt des gebürtigen Dominikaners nun auf seinem Label Terrible Records veröffentlicht.

Das Ein-Mann-Projekt Twin Shadow ist erst zwei Jahre alt. Zuvor bereiste George Lewis Jr. den europäischen Kontinent. Schon mit 18 Jahren verließ er sein Elternhaus in Florida, Aufenthalte in Berlin und Kopenhagen folgten. In Kopenhagen arbeitete er als Musiker für eine Theatergruppe. Aber erst, als er nach einem dieser Trips ein wenig Ruhe fand und am Computer eigene Rhythmen baute, nahm Twin Shadow Form an.

Der Name Twin Shadow übrigens hat gar nicht so viel damit zu tun, dass Lewis zwar selbst ein Zwilling ist, sondern vielmehr mit seiner Vorliebe für Motorräder. „Twin Engine“, das ist der Zweizylindermotor, und Lewis‘ erstes Bike war eine Honda Shadow.

Wie machen sich diese Informationen nun in der Musik bemerkbar? Grizzly Bear jedenfalls lässt sich nicht wiederfinden im Sound von Twin Shadow, was der Tatsache geschuldet ist, dass die Songs zum Zeitpunkt des Zusammentreffens schon so gut wie fertig waren. Die Schlafzimmer-Soundästhetik hört man schon, wenn man will. Zum Beispiel die am Computer zusammengesetzten Schlagzeugbeats gehören hierzu. Über jene lässt Lewis hallige Synthesizer und Orgelriffs laufen, ganz oben schwebt aber seine sanfte, ruhige Stimme. Twin Shadow erinnert an allerlei Klangspielereien des Jahres, die wiederum an allerlei Sounds vergangener Jahrzehnte erinnern. Ein ziemlich hippes Thema also, dieser Twin Shadow.

Das ByteFM Album der Woche — mit freundlicher Unterstützung von Panasonic.

Jeden Tag spielen wir im ByteFM Magazin zwischen 15 und 17 Uhr einen Song aus unserem Album der Woche. Die ausführliche Hörprobe folgt am Freitag ab 13 Uhr in Neuland — der Sendung mit den neuen Platten.

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

0 Kommentare
  1. posted by
    Presseschau 20.06.: Wetten dass…? ohne Gottschalk ist wie… : ByteFM Magazin
    Jun 20, 2011 Reply

    […] aus dem 16. Jahrhundert, an der Albarn derzeit arbeitet. 2010 produzierte Chris Taylor das Album „Forget“ von Twin Shadow, und weil sich die beiden so gut verstanden, war George Lewis Jr. Alis Twin […]

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.