Vor 105 Jahren wurde Gene Autry geboren

(http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gene_Autry_Pinafores_radio_show_1948.JPG)
Wikimedia Commons

Gene Autry war der erste multimediale Star des Country und hat als einziger Künstler Sterne in allen fünf Kategorien (Film, Fernsehen, Theater, Musik und Radio) auf dem Walk Of Fame in Hollywood. Am 29. September wäre Gene Autry 105 Jahre alt geworden.

Im Alter von 21 Jahren zog der in Texas geborene Autry nach New York, um eine Karriere als Sänger zu starten. Er unterschrieb einen Vertrag beim Label ARC und veröffentlichte 1929 seine ersten Songs. Nachdem sich seine Platte „That Silver-Haired Daddy of Mine“, eine Mischung aus Country, Blues, Yodel-Songs und Cowboy-Balladen, im Jahr 1931 über eine Million Mal verkauft hatte, wurde Autry als Oklahoma’s Yodeling Cowboy für die Radiosendung National Barn Dance engagiert – die beliebteste Countrysendung der USA. Durch diese Radioauftritte erlangte Autry nationale Bekanntheit und seine Platten wurden Verkaufsschlager. Er landete in seiner Karriere insgesamt 25 Top-10-Hits in den Country Charts und wurde neun Mal mit Gold und ein Mal mit Platin ausgezeichnet.

Neben seiner Karriere als Musiker zog er Autry in Filmbusiness. 1934 übernahm er im Film In Old Santa Fe eine kleine Rolle als Cowboy und sang einen seiner Songs. Er hatte zwar nur eine einzige Szene, die das Publikum aber so begeisterte, dass der Produzent des Films Autry sofort für sein nächstes Projekt verpflichtete. Ab 1935 kamen jährlich bis zu acht B-Movie-Western mit Gene Autry in die Kinos, die alle so erfolgreich waren, dass der Sänger 1937 neben Clark Gable oder James Cagney zu den beliebtesten Schauspielern Amerikas gewählt wurde. Nachdem er während des Zweiten Weltkriegs einige Zeit in der Armee gedient hatte, konnte Autry nach seiner Rückkehr aus dem Krieg nahtlos an seine Erfolge der 30er Jahre anknüpfen. Sein größter Erfolg sollte sogar erst noch kommen: 1949 nahm Autry den Song „Rudolph the Red-Nosed Reindeer“ auf und landete damit einen der bis dato größten Hits der Musikgeschichte.

In den 50er Jahren trat schließlich eine neue Generation Countrymusiker wie Johnny Cash oder Marty Robbins ins Rampenlicht und Autry begann sich nach und nach aus dem Musikbusiness zurückzuziehen. Am 02. Oktober 1998 starb er im Alter von 91 Jahren.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Cover des Albums Malibu von Anderson .Paak
    Old-School-Beats, Space-Funk und sinnlicher Soul – alles vereint Anderson .Paak auf „Malibu“. Das Album wirkt im Vergleich zu der überbordenden Masse an aktuellem R&B angenehm wenig aufgeblasen und verharrt gleichzeitig nicht in irgendeinem Retrostil. Aufpolierende Effekte und Auto-Tune kleistern nicht alles zu. Und der Flow hält die 16 Tracks zusammen....
  • Torstraßen Festival
    Rund um die Berliner Torstraße findet am 31. August zum dritten Mal das nach der Straße benannte Torstraßen Festival statt. Präsentiert wird ein aktuelles, vielfältiges Programm abseits der großen Headliner. Es spielen K-X-P, Halasan Bazar, PTTRNS, Thomas Azier, Allie u. a. Wir präsentieren das Festival und verlosen 2x2 Karten....
  • Blood Orange veröffentlicht erstes Video vom neuen Album
    In „Charcoal Baby“ zeigt Dev Hynes aka Blood Orange den kontrastreichen Alltag eines schwarzen Künstlers. Es ist die erste Single vom neuen Album „Negro Swan“....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.