Ruhestörung Podcast #114: Mit Sam Vance-Law

Wer nicht glaubt, dass man zu fiesem Trennungsschmerz mit einer gehörigen Portion Grandezza tanzen kann, sollte sich auf jeden Fall das neue Album „Goodbye“ des kanadischen Musikers Sam Vance-Law anhören. Der in Berlin lebende Songwriter ist in dieser Folge von Ruhestörung zu Gast und spricht unter anderem über das weite Feld der Liebe, Trauer und den bisweilen sehr anstrengenden Entstehungsprozess der neuen Platte. Außerdem verrät er seinen liebsten deutschsprachigen Witz, philosophiert über die Berliner Freundlichkeit und darüber, warum Zyniker*innen vielleicht sicher, jedoch nie glücklich durchs Leben kommen.

Credit: Alexander Coggin

Foto: Alexander Coggin

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • VIA – VUT Indie Awards 2022: die Shortlist steht fest
    Bei den VUT Indie Awards werden in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal unabhängige Künstler*innen, Labels und Initiativen geehrt. Dieses Jahr sind unter anderem nominiert: Nashi44, Anika, Sophia Kennedy und Maurice Summen....
  • Foto von Brockhoff Credit:Charlotte Krusche
    In dieser Ausgabe ist die Hamburger Musikerin Brockhoff zu Gast und spricht über miese Partys, Lampenfieber und ihre Debüt-EP "Sharks"....
  • Foto von Alyona Alyona Credit:More Zvukov Agency
    Und wieder wurden neue Acts veröffentlicht, die auf dem Reeperbahn Festival 2022 spielen werden. Ruhestörung stellt einige von ihnen hier vor....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.