Ruhestörung Podcast #87: Radikale Zärtlichkeit mit Şeyda Kurt

Ein Liebespaar liegt in aufeinander abgestimmten Norweger-Pullovern auf einem flauschigen Lammfell in einer romantischen Blockhütte, hinter den Liebenden knistert wohlig der Kamin, während sie sich über ihre dampfenden Designertassen tiefe Blicke zuwerfen. Wie romantisch! Oder doch nicht? Warum erscheinen vielen bei derartigen Szenen automatisch weiße, heterosexuelle, vermeintlich bildschöne Cis-Menschen? Und hat ein Kamin nicht eher etwas mit Wohlstand als mit Liebe zu tun? Autor*in und Speaker*in Şeyda Kurt untersucht in dem Buch „Radikale Zärtlichkeit: Warum Liebe politisch ist“ die Zusammenhänge eines mystifizierten Liebesbegriffs, der mehr mit Rassismus, Kapitalismus, Kolonialismus und Sexismus zu tun hat, als es einem buchstäblich „lieb“ ist. Şeyda Kurt ist in dieser Ausgabe von Ruhestörung zu Gast und spricht über das Buch, seltsame Fragen auf Lesungen und darüber, warum fragwürdige Liebeslieder immer noch so populär sind.

Mit unserem Podcast nehmen wir Euch jede Woche mit hinter die Kulissen von Live- und Musik-Kultur. Abonniert Ruhestörung und bekommt jeden Freitag eine neue Folge.

 Credit: Elif Küçük.

Foto von Şeyda Kurt: Elif Küçük

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • "
    Newcomer, die vielleicht bald schon keine mehr sein werden: Steintor Herrenchor. Das Trio aus Hannover ist in dieser Ausgabe zu Gast....
  • "
    Cari Cari plaudern über Blockflöten, Auftritte, die wirklich Gänsehaut verursachen, und darüber, warum sie denn nicht endlich mal einen Hit schreiben....
  • "
    Chrissie Kühl alias Nothhingspecial ist in dieser Folge zu Gast und erzählt unter anderem von ersten Coversongs und dem Ausbrechen aus der Komfortzone....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.