Half Japanese: neues Musikvideo „Why Not?“

Half JapaneseVier Dekaden zwischen Dissonanz und Griffigkeit: Die US-amerikanische Lo-Fi-Institution Half Japanese

Half Japanese haben ein neues Musikvideo zum Song „Why Not?“ veröffentlicht und ein gleichnamiges neues Album angekündigt. Die alteingesessene US-amerikanische Art-Punk-Gruppe ist seit 1975 Spezialist für musikalische Lo-Fi-Seltsamkeiten, die gleichermaßen griffig wie dissonant sind. Zu ihren Verehrern zählen und zählten unter anderem Sonic Youth und Kurt Cobain. „Why Not“ wird ihr 19. Studioalbum werden.

Der neue Song klingt genauso eklektisch und charmant, wie man es von Half Japanese mittlerweile gewohnt ist: Warme Fuzz-Gitarren, Jad Fairs nasaler Gesang und rumpelndes Schlagzeug, dazu spielt eine leicht schräge Melodika einen fröhlichen Kontrapunkt, irgendwo zwischen der melancholischen Naivität von Neutral Milk Hotel und dem Slacker-Rock der frühen Pavement. Das dazugehörige Musikvideo kommt in angemessener Lo-Fi-Manier daher: Die Regisseure Fair und Claus Frøhlich erzählen darin mit knallbunten Scherenschnitt-Figuren eine psychedelische Liebesgeschichte.

Das Album „Why Not?“ wird am 19. Januar auf Fire Records erscheinen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Mac DeMarco und Shamir covern Beat Happening Mac DeMarco und Shamir haben eine gemeinsame Split-Single veröffentlicht, auf der die beiden US-Amerikaner Songs der legendären Lo-Fi-Band Beat Happening covern.
Schreiben wie Cobain oder Bowie mit „Songwriters Fonts“ Für die „Songwriters Fonts“ wurden Dutzende handgeschriebene Notizen prominenter Musiker digitalisiert und ihre Handschriften in Schriftarten verwandelt, die sich User kostenlos ab sofort herunterladen können.
Alex Cameron: neues Musikvideo feat. Jemima Kirke „Studmuffin96“, das neue Musikvideo von Alex Cameron und Jemima Kirke, ist eine Coming-of-Age-Story über die Trostlosigkeit einer wahr gewordenen Fantasie.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.