Half Japanese: neues Musikvideo „Why Not?“

Half JapaneseVier Dekaden zwischen Dissonanz und Griffigkeit: Die US-amerikanische Lo-Fi-Institution Half Japanese

Half Japanese haben ein neues Musikvideo zum Song „Why Not?“ veröffentlicht und ein gleichnamiges neues Album angekündigt. Die alteingesessene US-amerikanische Art-Punk-Gruppe ist seit 1975 Spezialist für musikalische Lo-Fi-Seltsamkeiten, die gleichermaßen griffig wie dissonant sind. Zu ihren Verehrern zählen und zählten unter anderem Sonic Youth und Kurt Cobain. „Why Not“ wird ihr 19. Studioalbum werden.

Der neue Song klingt genauso eklektisch und charmant, wie man es von Half Japanese mittlerweile gewohnt ist: Warme Fuzz-Gitarren, Jad Fairs nasaler Gesang und rumpelndes Schlagzeug, dazu spielt eine leicht schräge Melodika einen fröhlichen Kontrapunkt, irgendwo zwischen der melancholischen Naivität von Neutral Milk Hotel und dem Slacker-Rock der frühen Pavement. Das dazugehörige Musikvideo kommt in angemessener Lo-Fi-Manier daher: Die Regisseure Fair und Claus Frøhlich erzählen darin mit knallbunten Scherenschnitt-Figuren eine psychedelische Liebesgeschichte.

Das Album „Why Not?“ wird am 19. Januar auf Fire Records erscheinen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Guided By Voices – „Bee Thousand“ wird 25 Jahre alt „Bee Thousand“ ist größer als der verstaubte Vierspurrekorder, in den es gepresst wurde. Größer als der Hobbykeller, in dem es aufgenommen wurden. Das Durchbruchsalbum der Lo-Fi-Institution Guided By Voices wird 25 Jahre alt.
Shotgun Jimmie feat. Chad VanGaalen – „Cool All The Time“ (Songpremiere) Shotgun Jimmie schreibt schunkelige Power-Pop-Hits, die so verschmitzt und leichtfüßig aus den Lautsprechern schallen, dass man aus dem Grinsen gar nicht heraus kommt. Sein neuer Song „Cool All The Time“ feiert heute Premiere bei ByteFM.
David Berman (Silver Jews) ist zurück: Neues Album als Purple Mountains Als Kopf der Band Silver Jews schrieb David Berman einige der schönsten Indie-Americana-Songs der 90er-Jahre. Die letzten zehn Jahre verbrachte der New Yorker im kreativen Exil – nun kehrt er mit der neuen Band Purple Mountains zurück.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.