Musikalischer Adventskalender von Evelinn Trouble & Friends

Foto von Evelinn Trouble

Evelinn Trouble

Evelinn Trouble ist ein Mensch, der immer für Überraschungen gut ist – ob sie auf der Bühne eines Staatstheaters singt oder als Künstlerin den Züricher Untergrund aufmischt. Ihr neustes Projekt: Ein musikalischer Adventskalender, zusammengesetzt aus 24 kleinen Songs, eingespielt von Trouble selbst sowie MitstreiterInnen aus dem deutschsprachigen Indie-Kosmos. Verraten dürfen wir noch nicht viel, aber können sagen, dass auch einige InterpretInnen unserer meistgespielten Alben des Jahres dabei sein werden – mit neuer und exklusiver Musik.

Vom 1. bis zum 24. Dezember wird jeden Tag solch ein Stück auf der Website www.trouble.christmas zu hören sein. Was die Songs neben ihrem weihnachtlichen Spirit eint: Keine der Kompositionen ist über 45 Sekunden lang. Außerdem wurde als musikalisches Motiv der Crooner-Jazz à la Frank Sinatra und Bing Crosby gewählt.

Außerdem werden die Songs auch im Programm von ByteFM zu hören sein und einige Videos auf unserem Instagram-Kanal. Das erste Türchen beinhaltet heute einen Kurz-Song der Kuratorin selber, rauschige Weihnachtsmusik von Evelinn Trouble:

Das könnte Dich auch interessieren:

Mac DeMarco covert Paul McCartneys „Wonderful Christmas Time“ Mac DeMarco erlebt sein persönliches Weihnachtswunder und wird eins mit Paul McCartney. Das Ergebnis: Ein Cover von dessen Hit „Wonderful Christmas Time“, das Ihr hier anhören könnt.
Weihnachtsmixtape von Paul McCartney aufgetaucht Püntklich zur Adventszeit ist ein lange verloren geglaubtes Weihnachtsmixtape von Paul McCartney aus dem Jahr 1965 wieder aufgetaucht.
Duke Ellington – „Fleurette Africaine“ Duke Ellington wäre am 29. April 120 Jahre alt geworden. Die meisten kennen ihn als begnadeten Komponisten, an den Pianisten Duke Ellington wird sich seltener erinnert. Wie impressionistisch und feinsinnig er die Tasten bearbeiten konnte, zeigt unser Track des Tages.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.