artistxite Album der Woche: A Winged Victory For The Sullen – „Atomos“

Cover des Albums Atomos von A Winged Victory For The SullenA Winged Victory For The Sullen – „Atomos“ (Erased Tapes)

„Atomos“ von A Winged Victory For The Sullen ist Album der Woche bei unserem Partner artistxite.

Auf das Label Erased Tapes ist Verlass, so viel steht seit ein paar Jahren fraglos fest. Verlass darauf, dass es die spannendsten, innovativsten und künstlerisch wertvollsten neuen Künstler an die Oberfläche bringt. Das fängt bei Nils Frahm und Ólafur Arnalds an und zieht sich bis Douglas Dare und Rival Consoles durch. Nach Ausnahmen von dieser Regel wird man vergeblich suchen.

Auch A Winged Victory For The Sullen passen perfekt ins Profil von Erased Tapes. Dustin O’Halloran und Adam Wiltzie arbeiten als Duo zusammen und haben sich gemeinsam darauf verständigt, neue Klangkosmen aus klassischen Instrumenten und elektronischen Experimenten zu schaffen. Bereits im Jahr 2011 veröffentlichten sie ihr erstes selbstbetiteltes Album, mit dem sie sich erste Freunde machten. Anfang dieses Jahres folgte die EP „Atmos VII“, entfachte den gleichen Zauber und bestätigte die Vorfreude auf das zweite volle Album.

Nun ist es so weit und „Atomos“ ist erschienen. Noch stärker werden Piano und Saiteninstrumente durch Synthies und Harps unterstützt. Der Anstoß für das neue Werk kam vom Random-Dance-Company-Gründer und Theater-Choreographen Wayne McGregor, der die Musik des Duos bei Proben spielte und sie anschließend, begeistert von der Reaktion seiner Tänzer, um Musik für ein neues Stück bat. In Berlin, Brüssel und Reykjavík nahmen O’Halloran und Wiltzie auf, den Auftrag McGregors stets im Hinterkopf. Die Balance zwischen kreativer Freiheit und ganz realem Termindruck hat ihren Klang verändert und stärker ins Elektronische gerückt. Ein Umstand, der ihren Sound nur noch einzigartiger macht.

„Atomos“ vermittelt eine besondere Stimmung. Es ist der Versuch von A Winged Victory For The Sullen, einen Soundtrack nach Auftrag zu schaffen und gleichzeitig das eigene künstlerische Konzept jederzeit durchklingen zu lassen. Das Ergebnis sind äußerst gelungene Klangspielerein, in sich ruhend, melancholisch und voll der Schönheit.

Weitere Neuerscheinungen besprechen wir in unserem neuen wöchentlichen Podcast. Alle vorgestellten Veröffentlichungen findet Ihr auch im Download-Shop unseres Partners artistxite. Weitere Album-Empfehlungen von artistxite findet ihr im artistxite-Blog.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Cover des Albums Streetlife von Von Spar
    "Streetlife" ist ein musikalischer Flirt mit angekitschtem Discosound, Synthiepop und "Eis-am-Stiel"-Soundtrack. Es passt eigentlich perfekt ins Jahr 2014. Denn mit seinen ständigen Referenzen auf 80s-Pop verklärt es zwar eine Vergangenheit, aber ohne dabei die Gegenwart aus den Augen zu verlieren....
  • Can - Ege Bamyasi
    Im November 1972 erschien das vierte Studioalbum von Can. Die Band aus Köln ist eine der bedeutendsten Bands der 70er-Jahre und der Popmusikgeschichte überhaupt. Diesen Monat jährt sich die Veröffentlichung von "Ege Bamyasi" zum 40. Mal. Unser Album der Woche....
  • Radiohead - OK Computer
    Vor 15 Jahren erschien Radioheads 90er-Jahre-Opus „OK Computer“ und machte sie zur größten Band der Welt. Es stellte einen riesigen Schritt in der Entwicklung der Band dar und ist von besonderer Relevanz, weil es perfekt in seine Zeit passte und gleichzeitig weiterhin aktuell bleibt - ein Album, das überdauert....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.