„Having A Good Time, Sometimes”: Genre-Bending mit Bakar

Pressebild von Bakar, dessen Song „Having A Good Time, Sometimes“ unser Track des Tages ist.

Bakar

Ist es HipHop? Punk? Ska? Es ist Bakar! Der im Stadtteil Camden aufgewachsene junge Londoner Bakar versteht sich aufs Genre-Bending, Stilgrenzen ignoriert er ohne mit der Wimper zu zucken. Und dieses Fehlen des Wimpernzuckens, die Abwesenheit von Bemühtheit sind die Gründe, weshalb es bei ihm so hervorragend funktioniert. Sein neuer Track „Having A Good Time, Sometimes” ist – anders als der Titel vermuten lässt – keine Partyhymne, sondern ein reflektiver Blick auf eine vergangene Beziehung. Ein Blick auf die unterschiedlichen Vorstellungen, die man vom Leben hat. Es ist ein Track, mit dem er sich selbst in Erinnerung ruft, dass es okay ist, sich auch mal zu amüsieren, auch wenn die Umstände dagegen zu sprechen scheinen.

Bakars Songs – egal, welches Genre gerade die Oberhand hat – sind nahezu unverschämt poppig und wirken vollkommen mühelos. Seine Konzerte sind ausverkaufte, ausgelassene Parties – nicht zuletzt, weil Bakar nicht nur ein hervorragender Musiker ist, sondern auch ein geborener Performer. Zudem ist er ein ausgezeichneter Beobachter der Gesellschaft des Vereinigten Königreichs, und da gibt es zur Zeit ja mehr zu beobachten, als einem lieb sein kann. „Having A Good Time, Sometimes” ist auf die allgemeine Lebenssituation 2020 ebenso anwendbar, wie auf konkrete Beziehungen. Bakar hat 2017 auf hohem Niveau angefangen und wird mit jeder Veröffentlichung besser.

„Having A Good Time, Sometimes“ von Bakar ist am 24. Dezember 2020 erschienen und ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.