Beak> (Ticket-Verlosung)

Foto von BeakBeak

Geoff Barrow war als Mitglied von Portishead zu Beginn der 1990er-Jahre maßgeblich an der Erfindung dessen beteiligt, was heute TripHop genannt wird. Mit seiner Zweitband Beak> widmet sich der Engländer seit 2009 weniger der Etablierung eines neuen musikalischen Genres, sondern orientiert sich eher am Vergangenen. Der Referenzsound von Beak> ist nämlich eindeutig der Krautrock der späten 60er- und 70er-Jahre. Den Vintage-Charakter bricht die Band, zu der auch Billy Fuller (Robert Plant & The Sensational Space Shifters) und Will Young gehören, jedoch mit dem Einsatz von Electronica und drone- und ambientartigen Klangteppichen. Nach der Veröffentlichung zweier Alben spielte die Band zuletzt den Soundtrack zum Film „Couple In A Hole“ ein, der im Frühjahr in den englischen Kinos lief.

ByteFM präsentiert die Tour von Beak> und verlost zwei Gästelistenplätze pro Konzert (für Euch und Eure Begleitung). Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns bis zum 10. November mit dem Betreff „Beak>“, Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail.

Beak> spielen an folgenden Terminen in Deutschland:

12.11.16 Leipzig – UT Connewitz
14.11.16 Berlin – Columbia Theater
15.11.16 Hamburg – Nochtspeicher

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Quakers – „II: The Next Wave“ (Album der Woche)
    33 Songs und 31 Features in 50 Minuten: „II: The Next Wave“ von Quakers ist ein HipHop-Fiebertraum, in dem keine Idee, kein bizarres Sample und keine Sekunde verschwendet wird. Das ByteFM Album der Woche. ...
  • Pressebild von dem Rapper The Koreatown Oddity, dem Feature-Gast bei dem Psych-Rap-Track „Double Jointed“ von Quakers.
    Politischer Psych-Rap von drei Kontinenten ist heute unser Track des Tages: „Double Jointed“ von Quakers und The Koreatown Oddity....
  • Foto von Patrick Watson
    2006 gelang Patrick Watson, hinter dessen Namen sich kein Soloprojekt, sondern eine ganze Band verbirgt, mit dem zweiten Album „Close To Paradise“ der Durchbruch in Kanada, woraufhin Patrick Watson mit weiteren drei Alben auch weltweit erfolgreich wurde. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Konzerte in Hamburg und Berlin....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.