Blur – „Coffee & TV“

Foto von Blur

Blur

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

Als Blur im Sommer 1998 ins Studio gingen, um ihr sechstes Studioalbum „13“ aufzunehmen, war die Stimmung alles andere als entspannt. Die Band hatte auf dem vorigen Album „Blur“ dem Brit-Pop, der sie zu Superstars machte, den Rücken gekehrt und sich stattdessen US-amerikanischem Indie-Rock angenähert. Der Nachfolger sollte eine noch radikalere Entwicklung darstellen, für die sie den Electronica-Künstler William Orbit engagierten. Doch in welche Richtung diese Entwicklung gehen sollte, war intern nicht ganz klar. Sänger Damon Albarn wollte in experimentelle, elektronische Gefilde abdriften – während Gitarrist Graham Coxon sich eine Punk-Exkursion wünschte.

Einig wurden sich beide nicht. Vier Jahre später verließ Coxon die Band im Streit. Doch in den Sessions zu „13“ entstanden trotz der kreativen Streitigkeiten einige der besten Blur-Songs. Unter ihnen: „Coffee & TV“, das ausnahmsweise von Coxon gesungen wurde. Der Song geht nicht in Albarns gewünschte Electronica-Richtung, auch Coxons Punk-Ansatz ist nicht vertreten. Stattdessen erinnert der Song an die sanfte Melancholie, die das Frühwerk dieser Band auszeichnete. In Coxons Händen wirkt das jedoch nicht wie ein Rückschritt, sondern wie eine logische Weiterentwicklung. Coxon bewies hier endgültig, dass er es sowohl als Sänger als auch als Songwriter mit Albarn aufnehmen kann.

Graham Coxon wird heute 50 Jahre alt. „Coffee & TV“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

2 Kommentare
  1. posted by
    Beate
    Mrz 12, 2019 Reply

    Jetzt hab ich den ganzen Abend Blur Songs angehört, guter Abend. 🙂

  2. posted by
    ByteFM Redaktion
    Mrz 13, 2019 Reply

    Ach, das freut uns. 🙂 Wie schön!

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.