ByteFM Charts KW 19

Die meist gespielten Alben bei ByteFM – in der vergangenen Woche.

Nach wie vor auf der Nummer 1 halten sich Alabama Shakes! Kraft und Feingefühl, Blues, Rock, R’n’B, Funk und vor allem ganz viel Soul vereinen sich auf ihrem zweiten Album „Sound & Color“, das bei aller Traditionsliebe keineswegs altbacken klingt.

Der Wiener Wolfgang Möstl und seine Formation Mile Me Deaf steigen mit „Eerie Bits Of Future Trips“ von Platz 6 auf die 2 und verdrängen die Zweitplatzierten der Vorwoche Calexico aus der Top 3.

Nach zwölf Jahren Albumpause haben Blur ihr neues achtes Studio-Album veröffentlicht. Und das Warten hat sich gelohnt! „The Magic Whip“ schießt diese Woche gleich auf Platz 3 der ByteFM Charts, denn ganz egal, was Tausendsassa Damon Albarn, Frontmann von Blur, auch macht: Es wird einfach gut!

Alle weiteren Platzierungen könnt Ihr unten nachlesen.

1. Alabama Shakes – Sound & Color (1)
2. Mile Me Deaf – Eerie Bits Of Future Trips (6)
3. Blur – The Magic Whip (neu)
4. Tocotronic – Rotes Album
5. Young Fathers – White Men Are Black Men Too (5)
6. Balthazar – Thin Walls (10)
7. Waxahatchee – Ivy Tripp (3)
8. Rocky Votolato – Hospital Handshakes (9)
9. Laura Marling – Short Movie (neu)
10. Villagers – Darling Arithmetic (7)
11. Die Zikaden – Die Neue Landschaft (neu)
12. Calexico – Edge Of The Sun (2)
13. Faith Healer – Cosmic Troubles (neu)
14. Twin Shadow – Eclipse (neu)
15. Chastity Belt – Time To Go Home (neu)

Das könnte Dich auch interessieren:

Tocotronic – „K.O.O.K.“ wird 20 Jahre alt Spaziergänge am Kanal, Biertrinken vorm Spielomat und Zitronenlimonaden: Auf „K.O.O.K.“ entdeckten Tocotronic den Zauber des Alltags. Das fünfte Album der Hamburger Band wird 20 Jahre alt.
Villagers veröffentlichen „Summer‘s Song“ Beim Wettrennen um den Sommerhit 2019 will Conor O'Brien alias Villagers anscheinend in diesem Jahr auch ein Wörtchen mitreden. Sein Beitrag: der luftig-fluffige „Summer‘s Song“.
Brittany Howard (Alabama Shakes) kündigt Soloalbum an Brittany Howard hat eine Stimme, die Berge versetzen kann. Soviel hat sie bereits mit den zwei Alben ihrer Band Alabama Shakes bewiesen. Nun hat die US-Amerikanerin ihr erstes Soloalbum angekündigt.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.