ByteFM Charts vom 16. bis 22. Mai

Cover des Albums The Colour In Anything von James BlakeJames Blake – „The Colour In Anything“ (Polydor)

C’est la vie: Hat sich die Liebe in den ByteFM Charts in Form von Klaus Johann Grobes „Spagat Der Liebe“ gerade noch von ihrer funky Seite gezeigt, trübt James Blake in dieser Woche ein wenig die Stimmung. Auf seinem neuen Album „The Colour In Anything“, das vor wenigen Wochen ohne große Vorankündigung erschien und in der vergangenen Woche auf Platz 3 eingestiegen ist, gibt sich der Elektro-Soul-Barde ganz seinem Herzschmerz hin – und ist damit unsere neue Nummer 1.

Im Aufwind befindet sich auch Anohni, die mit „Hopelessness“ in ihrer zweiten Chartswoche von Platz 4 auf die 2 klettern konnte. Aus dem Stand auf Platz 3 ging es für Kaytranada. Der junge Produzent aus Montreal, der auf seinem neuen Album „99.9% seinen großen Vorbildern Madlib, J Dilla und A Tribe Called Quest nacheifert, ist damit der höchste Neueinsteiger in dieser Woche.

Damit hat er die Nase weit vor den restlichen Neuzugängen, die sich diesmal mit den hinteren Rängen begnügen müssen: Gerade noch in die Top Ten ist Jessy Lanza mit ihrem zweiten Album „Oh No“ gerutscht, auf dem die Kanadierin Electronica und R&B fusioniert. Auch auf Platz 11 bleibt es mit „Under The Sun“ vom Warp-Künstler Mark Pritchard elektronisch. Dicht auf den Fersen ist dem Engländer allerdings sein Landsmann Skepta, der mit seinem neuen Album „Konnichiwa“ mal wieder die internationale Grime-Szene aufmischt. Neulich erst zum Album der Woche gekürt, gelingt auch dem Hamburger Duo Me Succeeds mit „Into Randomness“ der Sprung in die ByteFM Charts (Platz 13). Die Riege der Neueinsteiger komplettieren schließlich Ellery Roberts und Ebony Hoorn, die unter dem Akronym LUH (Lost Under Heaven) in den vergangenen Jahren bereits gemeinsam Musik, Kunst, Fotografie, Filme und Manifeste veröffentlicht haben. Mit ihrem Debütalbum „Spiritual Songs For Lovers To Sing“ sind sie neu auf Platz 14.

Alle weiteren Platzierungen:

1. James Blake – The Colour In Anything (3)
2. Anohni – Hopelessness (4)
3. Kaytranada – 99.9% (neu)
4. Klaus Johann Grobe – Spagat Der Liebe (1)
5. Beyoncé – Lemonade (2)
6. Bibio – A Mineral Love (5)
7. Radiohead – A Moon Shaped Pool (13)
8. Kevin Morby – Singing Saw (6)
9. Drake – Views (11)
10. Jessy Lanza – Oh No (neu)
11. Mark Pritchard – Under The Sun (neu)
12. Skepta – Konnichiwa (neu)
13. Me Succeeds – Into Randomness (neu)
14. LUH – Spiritual Songs For Lovers To Sing (neu)
15. Stimming – Alpe Lusia (14)

Das könnte Dich auch interessieren:

Kamauu – „Ivy“ „Ivy“ ist ein Gospel-HipHop-Track aus New York. Kamauu lehnt sich künstlerisch weit aus dem Fenster. Sein souliger Flow verwandelt in großen Pop, was bei anderen nach spannendem Experiment klänge.
Klaus Johann Grobe – „Downtown“ (Songpremiere) Seit acht Jahren steht das Schweizer Duo Klaus Johann Grobe mit einem Bein im rustikal eingerichteten Wohnzimmer und dem anderen in der Disco. Ihr neuer Song „Downtown“ feiert heute Premiere bei ByteFM.
Thom Yorke veröffentlicht neuen Song Erst vor wenigen Monaten erschien Thom Yorkes jüngstes Album „Anima“. Drei Titel daraus waren auch im gleichnamigen Kurzfilm von Paul Thomas Anderson zu hören. Nun hat er mit „Daily Battles“ einen neuen Song veröffentlicht. Dieser ist ebenfalls musikalische Untermalung eines Film...


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.