ByteFM Charts vom 19. bis 25. September

Cover des Albums Calico Review von Allah-LasAllah-Las – „Calico Review“ (Mexican Summer)

Vintage-Alarm in den ByteFM Charts: Allah-Las schwelgen auch auf ihrem dritten Album wieder in sonnentrunkener West-Coast-Rock-Nostalgie. „Calico Review“ ist in dieser Woche das am meisten gespielte Album im Programm von ByteFM und damit unsere neue Nummer 1.

In vielerlei Hinsicht auch rückwärtsgewandt, dabei jedoch eher in Richtung 80s-Wave und Post-Punk schielend, ist unser aktueller Platz 2: Preoccupations aus Montreal gelingt mit ihrem ersten Album unter neuem Bandnamen der Sprung von 0 auf Platz 2. Der letzte Medaillenrang geht an Angel Olsen, die den Platz an der Spitze nach zwei Wochen räumen muss. „My Woman“ ist unsere aktuelle Nummer 3.

Neben Preoccupations gibt es drei weitere Neuzugänge, die es sich jedoch im hinteren Teil der Charts gemütlich gemacht haben:
Neu auf Platz 13 ist die Schwedin Sarah Assbring, die als El Perro Del Mar seit 2003 Indie-Doo-Wop-Platten veröffentlicht. Nach vierjähriger Funkstille ist nun ein neues Album namens „KoKoro“ erschienen.
Ebenfalls neu dabei ist Isaiah Rashad, der als eines der größten Talente der US-amerikanischen Rap-Szene gilt. Sein Debütalbum „The Sun’s Tirade“ steigt auf Platz 14 ein. Das Schlusslicht der ByteFM Charts bildet in dieser Woche Motion Graphics, das Elektronik-Projekt des New Yorkers Joe Williams.

Alle weiteren Platzierungen:

1. Allah-Las – Calico Review (2)
2. Preoccupations – Preoccupations (neu)
3. Angel Olsen – My Woman (1)
4. De La Soul – And The Anonymous Nobody (6)
5. Wilco – Schmilco (9)
6. The Frightnrs – Nothing More To Say (7)
7. Frank Ocean – Blonde (5)
8. Mykki Blanco – Mykki (4)
9. M.I.A. – AIM (8)
10. Drugdealer – The End Of Comedy (10)
11. Zomby – Ultra (3)
12. Morgan Delt – Phase Zero (12)
13. El Perro Del Mar – KoKoro (neu)
14. Isaiah Rashad – The Sun’s Tirade (neu)
15. Motion Graphics – Motion Graphics (neu)

Das könnte Dich auch interessieren:

Gena Rose Bruce – „Can‘t Make You Love Me“ (Album der Woche) Inspiriert von der deutschen Sängerin Sibylle Baier verwandelt die australische Singer-Songwriterin Gena Rose Bruce seelische Verletzungen in befreiende Kunst – mit einer staubtrockenen Mischung aus Blues, Synth-Pop und Alternative Country.
Odd Future: The Kids Are Alright (Feature) Tyler, The Creator gründete 2007 die HipHop-Gruppe Odd Future Wolf Gang Kill Them All, kurz: Odd Future. Auch die Soloprojekte der (Ex-)Mitglieder sind immer wieder wahre Goldstücke des alternativen Raps. Wofür steht die Gruppe eigentlich und was sollte man sich definitiv anhören...
Drei Lieblingssongs von İlgen-Nur Mit ihren traurigen Liedern über das Erwachsenwerden hat İlgen-Nur einen Nerv getroffen. Am 12. Juni um 9 Uhr verrät die Hamburger Musikerin im ByteFM Mixtape ihre aktuellen Lieblingssongs. Hier gibt es schon einmal drei von ihnen zu sehen.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.