ByteFM Charts vom 28. Dezember bis zum 3. Januar

Cover des Albums Sore von Dilly DallyDilly Dally – „Sore“

Diese Woche gibt es eine komplette Neubesetzung unserer Top 3: Die Erstplatzierte der letzten Woche, Warpaint-Bassistin Jenny Lee Lindberg, fällt mit ihrem Soloalbum „Right on!“ ab auf Platz 4. Aber Jennylee hat würdige Nachfolger: Das kanadische Quartett Dilly Dally rutscht mit seinem Debütalbum „Sore“ an die Chartsspitze.

Von der 7 fünf Plätze nach oben rutscht der Kalifornier Cass McCombs mit seinem aktuellen Album „A Folk Set Apart“, einer Zusammenstellung von Raritäten und B-Seiten, die er zwischen 2003 und 2014 produziert und der breiten Öffentlichkeit bislang vorenthalten hatte. Selbst diese „Ausschussware“ reicht aus, um die schwedische Sängerin Anna Von Hausswolff vom zweiten Rang zu schubsen.

Auch Erykah Badu muss sich in dieser Woche von den vorderen Plätzen verabschieden und fällt von der 3 reichlich unsanft auf die 15. Abgelöst wird sie von einer anderen Soul-Lady: Sharon Jones, deren „Holiday Soul Party“ auch Ende Dezember noch sehr beliebt war bei den ByteFM ModeratorInnen.

Am höchsten eingestiegen ist diese Woche die kanadische Progressive-Rock-Formation We Are The City. Mit dem dritten Album „Above Club“ schafft es das Trio direkt auf Platz 6 der ByteFM Hitparade. Außerdem neu dabei in den Charts sind zwei Compilations: eine 100 Stücke umfassende 5-CD-Box zu Ehren von John Holt sowie eine ebenfalls 100 Tracks starke Compilation von Guided-By-Voices-Raritäten, -Demos und -Outtakes. Weitere Neueinsteiger sind die Dänen The Tremolo Beer Gut mit ihrem neuen Album „Live, Beyond Our Means“ und das exzentrische Zwillings-Duo The Garden mit seinem Langspieler „Haha“.

Die genauen Platzierungen findet Ihr hier:

1. Dilly Dally – Sore (5)
2. Cass Mccombs – A Folk Set Apart (7)
3. Sharon Jones & The Dap-Kings – It’s A Holiday Soul Party (12)
4. Jennylee – Right On! (1)
5. Fraktus – Welcome To The Internet (6)
6. Bibio – Fi (11)
7. We Are The City – Above Club (neu)
8. Anna Von Hausswolff – The Miraculous (2)
9. Sophie – Product (14)
10. John Holt – Memories By The Score (neu)
11. The Tremolo Beer Gut – Live, Beyond Our Means (neu)
12. Guided By Voices – Suitcase 4: Captain Kangaroo Won The War (neu)
13. The Garden – Haha (neu)
14. Blackalicious – Imani Vol. 1 (15)
15. Erykah Badu – But You Caint Use My Phone (3)

Das könnte Dich auch interessieren:

Zum 75. Geburtstag: Booker T. Jones in fünf Songs Die unnachahmlich warmen Orgel-Töne des US-Amerikaners Booker T. Jones oszillieren durch einige der bekanntesten Songs des letzten Jahrhunderts. Nun wird der Musiker 75 Jahre alt. Wir haben Booker T. Jones in fünf Songs porträtiert.
The Paragons – „The Tide Is High“ „The Tide Is High“ ist ein Stück aus der Feder von John Holt, der heute vor fünf Jahren verstarb. Holt war einer der größten Reggae-Stars aus Jamaika.
Unerhört! Musikfilmfestival 2019 (Ticket-Verlosung) Zum 13. Mal verwandelt das Unerhört! Musikfilmfestival Hamburg in ein Musikfilm-Mekka – mit Dokumentationen über Miles Davis, PJ Harvey oder Death Metal aus Kambodscha. Wir verlosen Tickets.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.