ByteFM Charts vom 6. bis 12. November

Cover des Albums Screen MemoriesJohn Maus – „Screen Memories“ (Ribbon Music)

Während der November sich zu seiner Mitte neigt, schleicht sich ein Gefühl von Stagnation in die ByteFM Charts ein: 66,6% der Top 3 sind bereits seit zwei Wochen unverändert! Der Synth-Pop-Exzentriker John Maus hat es sich mit seinem vierten Langspieler „Screen Memories“ auf Platz 1 gemütlich gemacht, während „Take Me Apart“, das Debüt der R&B-Hoffnung Kelela aus Washington, die Spitze der Charts von unten verteidigt. Einziges neues Gesicht in den Top 3 ist die britische Sängerin und Produzentin Rhi: Der warm oszillierende R&B ihres Debüts „Reverie“ klettert von Platz 13 stolze elf Positionen nach oben.

Doch das Gefühl der Stagnation täuscht selbstverständlich, denn auch diese Woche haben sich allerhand Neueinsteiger in die ByteFM Charts eingeschlichen. Da wäre zum Beispiel das neue Album von Fever Ray: Mit „Plunge“ kehrt die schwedische The-Knife-Sängerin triumphal aus einer achtjährigen Solo-Pause zurück – und belegt aus dem Stand den vierten Platz. Auch Martin Carr war nicht immer Solo-Künstler: Seine Karriere begann Ende der 80er-Jahre als Haupt-Songwriter der britischen Shoegaze-Band The Boo Radleys. Alleine wandelt er auch leiseren, elektronischeren Pfaden. „New Shapes Of Life“ ist bereits sein achtes Soloalbum, das diese Woche den elften Platz unserer ByteFM Charts besetzt.

Auf Platz 12 hat Dillon ihren Weg in die ByteFM Charts gefunden: Die in Köln aufgewachsene Brasilianerin hat auf ihrer dritten Platte „Kind“ ihren elektronischen Art-Pop perfektioniert. Nur wenige Zentimeter hinter ihr macht sich Sampa The Great bereit, unsere Charts zu stürmen: Mit ihrem gleichermaßen meditativem wie düsteren „Birds & The BEE9“ ist die australische Rap-Newcomerin auf Platz 13 unsere letzte Neueinsteigerin dieser Woche.

Alle weiteren Platzierungen:

1. John Maus – Screen Memories (1)
2. Rhi – Reverie (13)
3. Kelela – Take Me Apart (3)
4. Fever Ray – Plunge (neu)
5. Curtis Harding – Face Your Fear (8)
6. Baxter Dury – Prince Of Tears (6)
7. Mount Kimbie – Love What Survives (-)
8. King Krule – The Ooz (10)
9. Colleen – A Flame My Love, A Frequency (3)
10. Julien Baker – Turn Out The Lights (12)
11. Martin Carr – New Shapes Of Life (neu)
12. Dillon – Kind (neu)
13. Sampa The Great – Birds And The Bee9 (neu)
14. The Frightnrs – More To Say Versions (-)
15. Jamila Woods – Heavn (15)

Eine Auswahl aus den Alben der aktuellen ByteFM Charts könnt Ihr Euch auch in einer Spotify-Playlist anhören.

Das könnte Dich auch interessieren:

Neuer Song von James Blake feat. Dominic Maker (Mount Kimbie) In seinem neuen Song kanalisiert James Blake den melancholischen Dubstep-Sound seiner Anfangstage. Unterstützt wird er dabei vom Mount-Kimbie-Mitglied Dominic Maker.
Mount Kimbie und King Krule: neuer Song „Turtle Neck Man“ Sie sind das Dream-Team der windschiefen britischen Popmusik: Mount Kimbie und King Krule. Nun haben sie einen neuen Song veröffentlicht: den Spoken-Word-IDM-Track „Turtle Neck Man“.
Rejjie Snow – „Dear Annie“ (Album der Woche) Wenn genuschelte Strophen auf astrale Jazz-Beats treffen: Auf seinem Debütalbum „Dear Annie“ " zeigt sich der irische Rapper Rejjie Snow als Meister des introspektiven HipHops.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.