ByteFM Session #285: Odetta Hartman

ByteFM Session #285: Odetta Hartman

Die New Yorker Künstlerin Odetta Hartman

Odetta Hartman ist alles andere als eine gewöhnliche Folk-Musikerin. Zwar spielt die New Yorkerin in ihren Songs traditionelle Folk- und Country-Instrumente wie Banjo, Gitarre und Violine, jedoch ist der Laptop ein genauso wichtiger Bestandteil ihres Equipments. Hartman mixt klassische Folkelemente mit urbanen Beats und Samples. Auf diese Weise finden auch Sounds von klappernden Schlüsseln oder das Rauschen eines Wasserhahns ihren Platz in der Musik von Odetta Hartman. Eingefangen werden diese Geräusche oft ganz spontan mit einem mobilen Aufnahmegerät. Ihre selbst gewählten Genrebezeichnungen „Cowboy Soul“ und „Future Folk“ sind daher so konsequent wie passend.

Im ByteFM Studio spielten Hartman und ihr Schlagzeuger Alex den Song „The Ocean“ vom Album „Old Rockhounds Never Die“ auf ganz besondere Weise: Hartman am Banjo und ihr Drummer Alex mit allerlei Utensilien aus seiner musikalischen Schatzkiste. Bevor sich das Lied seinem Ende nähert, schlittern die beiden nahtlos in das Stück „Good Socks“, das Hartman bislang noch nie aufgenommen hat.

Das komplette Interview mit Odetta Hartman im ByteFM Magazin vom 27. Februar 2019 können Mitglieder im Förderverein „Freunde von ByteFM“ in unserem Archiv nachhören.

Hört Euch „The Ocean/Good Socks“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

ByteFM Session #300: Toby Goodshank Tief in der New Yorker DIY-Szene ist Ex-Moldy-Peaches-Gitarrist Toby Goodshank verwurzelt. Im ByteFM Magazin erzählte er von einer schwierigen Zeit und spielte unsere 300. ByteFM Session.
ByteFM Session #297: Me And My Two Horses In der Musik von Me And My Two Horses prallen Extreme aufeinander. Im ByteFM Magazin begleitete die Hamburger Musikerin ihren drückenden Gesang mit ihrem Akkordeon. Hört hier „Isolation“.
ByteFM Session #296: Chris Cohen Auch auf seinem dritten Soloalbum hat Chris Cohen die Kunst des sanftmütigen Psych-Pops gemeistert. Im ByteFM Magazin spielte der Kalifornier den Song „Green Eyes“.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.