David Bowie – „Lazarus“ (Track des Tages)

Foto von David Bowie

David Bowie im Musikvideo zu „Lazarus“

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

Heute vor drei Jahren war die Welt noch eine andere – denn David Bowie war noch nicht tot. Am 8. Januar 2016 erschien sein 25. Studioalbum „Blackstar“, pünktlich zu seinem 69. Geburtstag. „Look up here, I’m in heaven / I’ve got scars that can’t be seen“, sang er auf der von lamentierenden Saxofonen getragenen Single „Lazarus“, mit der Gravitas, die nur eine über 50-jährige Karriere möglich macht. Eine Zeile, die heutzutage direkt für einen Knoten im Magen sorgt. Denn zwei Tage später war David Bowie tot.

„Lazarus“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

David Bowie: 40 Jahre „Heroes“ Am 14. Oktober 1977 erschien „Heroes“, das zwölfte Studioalbum von David Bowie. Es ist eine Platte, die untrennbar mit ihrem Entstehungsort verknüpft ist: dem damaligen West-Berlin.
A Tribe Called Quest – „Check The Rhime“ (Track des Tages) Heute vor drei Jahren starb Phife Dawg, einer der MCs von A Tribe Called Quest. „Check The Rhime“ ist unser Track des Tages.
Weyes Blood – „Movies“ (Track des Tages) In ihrer neuen Single untersucht Weyes Blood mit überlebensgroßem Art-Pop das manipulative Potential der Leinwand. „Movies“ ist unser Track des Tages.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.