Delta Experimental Projects

Spirale der Erinnerung:
Delta Experimental Projects Compilation Volume 2: Spring Poems – A Collection of Songs From The Motion Picture Soundtracks Arranged And Conducted by James Luther Dickinson

World Boogie is coming! So steht es auf der Rückseite dieser Schallplatte, die 1990 auf Fan Club erschien, einem Sublabel der Pariser Firma New Rose (r.i.p.). Unter der Prophezeiung des kommenden World Boogie steht das Foto von James Luther Dickinson. Blue Jeans, Jeansjacke, offenes Hemd über Motiv-T-Shirt, Sonnenbrille, Base-Cap rückwärts, so steht er vor einer Backsteinmauer, könnte auch Dennis Hopper in mittleren Jahren sein oder Camper Van Crackers David Lowery in seiner FSK-Zeit, eine Zeit, als auch FSK an etwas arbeiteten, das man seinerzeit World Boogie hätte nennen können, im Sinne von Disco Boogie around the world.

Hopper wiederum trat ungefähr zur selben Zeit an der Seite von Don Johnson in Hot Spot auf, ein Film, von dem vor allem die flirrende Hitze in Erinnerung geblieben ist. Und die Tatsache, dass für den Soundtrack der späte Miles Davis mit dem späten John Lee Hooker zusammengecastet wurde, um die sandige Filmhitze lautmalerisch mit ihren alters- und formatbedingt aufs Essentielle reduzierten Trademarksounds zu illustrieren. Die Kalkulation ging auf. Um Filmmusik handelt es sich auch bei ”Delta Experimental Projects Compilation Volume 2: Spring Poems” von James Luther Dickinson. Allerdings um Filmmusik zu Filmen, die niemand kennt, um Themes from imaginary westerns, gewissermassen, um den Jack Bruce Vergleich aus der World Standard-Spirale No.3 aufzugreifen.

Überhaupt gäbe die Country Gazette von World Standard mit Dickinsons Delta Projekt eine erstklassige Split-Doppel-A-Seite ab.
Dickinson, einer von der Sorte Memphis-Renaissance-Mann, war an einigen sagenhaften Platten beteiligt: Petula Clark, Flaming Groovies, Rolling Stones, wenn man dem All Music Guide glauben möchte. Aber auch an Alex Chiltons ”Like Flies on Sherbert” von 1979, für die besagtes Lexikon das Attribut ”desastrous” parat hat. Ein grandioses Desaster von einer Platte, willenlos dekonstruierter Rhythm & Blues, runtergestrippter Countrywaltz, der sich bald als Cowpunk formatieren sollte, Chiltons beste Platte, bad & mean.

Dickinson war an einigen verkannten Projekten aus dem southern melting pot prä/post Punk beteiligt, als Pate, der gleichzeitig Strippenzieher und Raumlasser sein kann, was selten ist. Tav Falco, Lorette Velvette, Chiltons Big Star-Bandmate Chris Bell, dann hatte er die mäßig interessante frankophile New Rose Rocknroll-Band, Mud Boy & The Neutrons. Aber das Delta Projekt: Lose arrangierte Geschichtssplitter aus Southern Blues, Soul und Country, spukige Orgeln und Klapperschlangenperkussion gemahnen an Dr.Johns Gris-Gris, ein Melting Pot-Steinbruch von Musik. Aber: bevor es museal wird, pittoresk oder gemütlich kriegt Dickinson noch immer die Kurve. Jahre später formatieren Musos wie Lambchop, Portishead und ungezählte Glitterhouse-Skandinavier den Delta-Steinbruch in songförmige Steinchen für die Zielgruppe
Middle-Age-Art-Deco-Melo. Das kann Dickinson nicht gewollt haben, und Geld hat er dafür auch nicht bekommen. Luther und Cody Dickinson, die Söhne von James Luther, waren beim Delta Project schon dabei, heute machen sie solide Postgunclub-Boogie als North Mississippi Allstars. Der Vater hat sich eine freie Platte in den Ardent-Studios gegönnt (hat jemand da draussen Teil 1 der Delta Projects?) inklusive der Freiheit selbstgebastelter, selbsterfundener und selbstgetaufter Instrumente: Prepared Piano, Harmonium, Moog, Arp, D-50, Bamboo, Kylimba, Glass Harmonica, Slide Guitar, Zulu Dung Drum, French Harp, Omnichord, Fotdella, Contra Bass-Marimba.

Hot Spot verhält sich zum Delta Project wie der Wilkinson-Werbesong zu Blister in the sun von den Violent Femmes. Haben die Violent Femmes eigentlich geklagt? Da liegt Geld auf der Straße. – aus Intro, 2004:

Zum Tod von Jim Dickinson am Sonntag, 30.8., 20 Uhr: Was ist Musik

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

0 Kommentare
  1. posted by
    rareblackgold
    Jan 21, 2010 Reply

    habe teil 1 der compilation als schallplatte ( SPV 09 4390) in neuem zustand.

  2. posted by
    rareblackgold
    Jan 21, 2010 Reply

    habe den gesuchten teil 1 der compilation als schallplatte ( SPV 09 4390) in neuem zustand.

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.