Lärm der Woche: Von Bierliedern und Cheerleadern

Super Bowl 2012 (Foto: Stephen D Luke)Super Bowl 2012 (Foto: Stephen D Luke)

Der Lärm der Woche – das Wichtigste in Sachen Musik und Popkultur -, zusammengestellt von Oliver Stangl. Zu hören jede Woche bei den Kollegen von DRadio Wissen, und bei uns jeden Donnerstag im ByteFM Magazin am Morgen und jeden Samstagnachmittag im Wochenrückblick.

Diese Woche erinnert Oliver Stangl an Schlagersänger, Fernsehentertainer und Jazz-Liebhaber Paul Kuhn, der diese Woche im Alter von 85 Jahren gestorben ist. Er war vor allem bekannt durch seine Alkoholhymne „Es Gibt Kein Bier Auf Hawaii“ sowie seine Fernsehshow „Paul’s Party“.

Teuer zu stehen kommen wird M.I.A. ihr Mittelfinger, den sie 2012 bei ihrem Super-Bowl-Auftritt in die Kameras streckte. Die NFL klagt auf 1,5 Millionen Dollar Schadenersatz. Ein gutes Vorbild hingegen gibt Tom Waits ab, der seinen ersten Auftritt seit 2008 auf dem „Bridge School Benefit Concert“ geben wird.

Neue Musik gibt es diese Woche von der amerikanischen Alternative-Rock Band Mazzy Star. Die Band, bestehend aus David Roback und Hope Sandoval, die 1994 mit ihrem Song „Fade Into You“ ihren größten Erfolg feierte, bringt nun ihr erstes Album seit 17 Jahren heraus.

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.