Dickie Peterson R.I.P.

Vor acht Tagen verstarb Dickie Peterson im Alter von 61 Jahren in seiner Wahlheimat Deutschland. Es liegt keine offizielle Bestätigung der Todesursache vor, jedoch ist bekannt, dass Peterson seit Monaten mit Krebs zu kämpfen hatte.

Dickie Peterson war Bassist und Sänger der Psychedelic-Blues-Rocker Blue Cheer. Gegründet wurde  die Band 1967 in Boston. Besonders ihr technisches Equipment sorgte damals für Aufsehen: Sechs gigantische Verstärker mit insgesamt 24 Boxen, die einen Höllenlärm verursachten. Blue Cheer werden daher auch zu den ersten Heavy-Metal Bands gerechnet. Insgesamt elf Alben brachten die Rocker heraus – das letzte davon – ‚What Doesn’t Kill You‘ – im Jahr 2007.

Klaus Walter wird Euch im morgigen TourKalender noch mehr zu Peterson erzählen – ab 16 Uhr auf ByteFM.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Prince wäre 60 Jahre alt geworden
    Am 7. Juni 2018 wäre Prince 60 Jahre alt geworden – ein guter Anlass, das ByteFM Archiv zu durchforsten und noch mal einige der zahlreichen Prince-Sondersendungen zu hören....
  • Hello, I’m Johnny Cash
    Johnny Cash wäre am 26. Februar 80 Jahre alt geworden. Von den Baumwollfeldern Mississippis schaffte er es bis in das Vorprogramm von Elvis Presley. Doch es dauerte nicht lange und er spielte selbst bis zu 300 Konzerte im Jahr. ...
  • Vor 50 Jahren starb Eddie Cochran bei einem Autounfall
    Vor 50 Jahren starb der US-amerikanische Rock-’n’-Roll-Sänger Eddie Cochran in England bei einem Autounfall – er war erst 21 Jahre alt. Sein größter Hit hieß "Summertime Blues". ...


Diskussionen

0 Kommentare
  1. posted by
    20.10.: Yoga-Kurse : ByteFM Magazin
    Okt 20, 2009 Reply

    […] Der Bassist und Frontmann der Rockband Blue Cheer Dickie Peterson ist tot, vermeldet u. a. das Spinner Magazine. Der Metal-Pionier verstarb am Montag der vergangenen Woche im Alter von 61 Jahren. Mehr auch hier. […]

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.