Ein Kunstwerk – ein Soundtrack: der Podcast zum Städel Mixtape

Grafik für den Städel Podcast.

Das Städel Mixtape gibt’s ab November 2020 auch als Podcast

Ein Kunstmuseum gehört zu den visuellsten aller Welten. Jedes Kunstwerk ist ein eigener Kosmos, es beschwört Stimmungen, Gefühle und Assoziationen herauf. Wie es klingt, wenn man Kunst hörbar macht, weiß unser Moderator Till Kober, der seit Juni 2019 in der Sendung Städel Mixtape die Querbezüge zwischen einem Kunstwerk und Musik hörbar macht. Was für Klänge waren zur Entstehung des Bildes gerade en vogue? Musizierten die Künstler*innen gar selbst oder fanden sie Musik vielleicht schrecklich? Ausgehend von einem Kunstwerk aus der Sammlung des Städel Museums in Frankfurt am Main wird jede Sendung zum synästhetischen Experiment.

Ein Kunstwerk – ein Soundtrack

Ab dem 27. November gibt es das Städel Mixtape, das Ihr weiterhin an jedem dritten Samstag im Monat bei ByteFM hören könnt, auch als Podcast. Auch hier werden die Welten von Kunst und Musik miteinander verbunden – über Jahrhunderte und Genregrenzen hinweg. In jeder Ausgabe nimmt sich Till Kober ein Kunstwerk vor und destilliert das visuelle Werk zu einem Mixtape, mal assoziativ, mal anhand von Fakten. Jedes Mixtape taucht in eine eigene Welt ein, in die Welt eines Gemäldes, einer Grafik oder einer Fotografie aus 700 Jahren Kunstgeschichte. Ein Podcast voller Biografien, Geschichten, Anekdoten und Zeitgeschichte.

In der ersten Ausgabe des Podcasts dreht sich alles um Max Beckmanns Gemälde „Selbstbildnis mit Sektglas“. Ein Bild, das das Städel Museum erst vor Kurzem erworben hat. Hinter der Feierstimmung des Nachkriegsbildes, das 1919 entstanden ist, schlummert dabei ein Abgrund. Die Ausgelassenheit verkehrt sich bei näherer Betrachtung ins Gegenteil. Der Soundtrack thematisiert die anbrechenden, angeblich so goldenen 20er, Isolation, Trauma, Kriegsgewinnler, Frankfurter Bahnhofslokale, Jazz und Champagner.

Wo gibt’s den Podcast?

Das Städel Mixtape mit Till Kober hört Ihr an jedem dritten Samstag im Monat von 12 bis 13 Uhr im Programm von ByteFM. Eine Woche nach der Erstausstrahlung ist der dazugehörige Podcast verfügbar. Hören und abonnieren könnt Ihr ihn auf der Seite des Städel Museums und überall dort, wo es Podcasts gibt.

Hört Euch hier den Trailer an:

Bild mit Text: „Ja ich will Radiokultur unterstützen“ / „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.