Evelinn Trouble & Friends: musikalischer Adventskalender 2019

Foto von Evelinn Trouble

Evelinn Trouble (Foto: Gregor Brändli)

Keine Lust mehr auf Schokolade und Nüsse im Adventskalender? Dann schafft Evelinn Trouble Abhilfe! Wie im vergangenen Jahr hat die Schweizer Künstlerin auch 2019 zahlreiche befreundete Bands und KünstlerInnen versammelt, um ihren „Trouble Christmas Calendar“ zu befüllen – mit kleinen, eigens dafür komponierten Songminiaturen.

War das Motto im vergangenen Jahr noch Crooner-Jazz à la Frank Sinatra und Bing Crosby, geht die musikalische Reise nun in tropische Gefilde. Doch es mutet nur auf den ersten Blick paradiesisch an, denn „Tropical Christmas“ ist vielmehr ein bunter Warnruf gegen die Bedrohung der Klimakatastrophe.

Vom 1. bis zum 24. Dezember wird jeden Tag ein neues Stück auf der Trouble-Christmas-Website zu hören sein. Was die Songs neben ihrem weihnachtlichen Spirit eint: Alle Stücke bewegen sich zwischen Bossanova, Surf, Samba, Reggaeton und Reggae und keine der Kompositionen ist über eine Minute lang. Einige dieser Songs werden in den nächsten Tagen auch im Programm von ByteFM zu hören sein.

Hinter dem ersten Türchen versteckt sich ein Landsmann von Evelinn Trouble: Tobias Jundt aka Bonaparte. Sein „Santa Claus, Mi Amor“ ist eine Dub-Reggaeton-inspirierte nicht ganz jugendfreie Fantasie über eine mögliche Freizeitgestaltung mit dem bärtigen Geschenkelieferanten. Hört Euch den Track hier an:

Mit „Made Of Rain“ hat die Kalender-Kuratorin Evelinn Trouble erst vor Kurzem selbst neue Musik veröffentlicht. Der Vorbote ihres neuen Albums ist ein sphärischer Trip durch das Innenleben der Musikerin inklusive einem mystischen Text über Tränen, die in der Ferne schlummern. Hört und seht Euch den Song hier an:

Bild mit Text: „Ja ich will Radiokultur unterstützen“ / „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

JazzZ – „Gbim Gbim“ „Gbim Gbim“ von JazzZ aus dem nigerianischen Lagos fusioniert R&B und Reggae. Das klingt bei der Sängerin ganz anders, als man es aus dem Supermarkt kennt.
Moses Boyd – „Stranger Than Fiction“ „Stranger Than Fiction“ ist UK-Grime-Jazz für die Boombox von Moses Boyd. Ein politisches Statement und Instrumente, die Sampler und Drumcomputer imitieren.
The Paragons – „The Tide Is High“ „The Tide Is High“ ist ein Stück aus der Feder von John Holt, der heute vor fünf Jahren verstarb. Holt war einer der größten Reggae-Stars aus Jamaika.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.