Feierabendfilm: Kaitlyn Aurelia Smith mit „When I Try, I’m Full“

Cover des Albums

2016 veröffentlichte die US-Amerikanerin Kaitlyn Aurelia Smith ihr letztes Album „Ears“. Die Künstlerin frönte darauf wieder ihrer Liebe zum warm klingenden Buchla-Synthesizer und erschuf ein Ambient-Meisterwerk, dass einen nicht wieder loslässt. Zum Feierabend gönnen wir uns also etwas anregende Entspannung mit eindrücklichen Visuals. Das Video zum Album-Track „When I Try, I’m Full“ ist ein Zeichentrickfilm, der die mystische Reise einer organischen Zelle nach ihrer Entstehung zeigt, passend gestaltet zum Artwork des Albums.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Die US-amerikanische Synth-Pop-Avantgardistin Kaitlyn Aurelia Smith.
    Musik, so transzendental beruhigend wie ein langes Schaumbad: Kaitlyn Aurelia Smith hat ihr neues Album „The Mosaic Of Transformation“ mit der ersten Single angekündigt....
  • Feierabendfilm: Basement Jaxx mit „Where’s Your Head At“
    Schon 2001 erkannten Felix Buxton und Simon Ratcliff alias Basement Jaxx das Potential von Primaten in der Pop-Musik und ersannen ein Video zum Thema. Der preisgekrönte Clip beantwortet die Frage, die der dazugehörige Song "Where's Your Head At" stellt. ...
  • Feierabendfilm: Casisdead mit „The Grid“
    Der Grime-Rapper Casisdead aus London ist selbst ein Mysterium. Und auch seine Videos, wie das zu „The Grid“, sind oft besonders. In diesem Falle erleben wir eine dunkle Gangster-Story aus der Sicht einer Tasche – aber nicht irgendeiner: Wir sind die Beute....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.