Festival für junge Menschen (Ticket-Verlosung)

Foto von Die Nerven, die beim Festival für junge Menschen auftreten (Foto: Patrick Herzog)Die Nerven, die beim Festival für junge Menschen auftreten (Foto: Patrick Herzog)

Am 8. Dezember 2016 feiert das Festival für junge Menschen Premiere im Uebel & Gefährlich in Hamburg. Initiiert wird es unter anderem vom Hamburger Euphorie-Label, das in den vergangenen Jahren mit seiner regelmäßigen Konzertreihe vielen lauten, wütenden und beachtenswerten deutschen Newcomer-Bands im Golden Pudel Club eine Bühne geboten hat. Da die Hundehütte wegen des Brandes im Februar bis auf Weiteres ausfällt, verlagert das Label seine Aktivitäten auf andere Locations und ist nun zu Gast im Uebel & Gefährlich. Auf dem Programm stehen: Geräusche für das Hier und Jetzt.

Neben Max Gruber, der als Drangsal mit seinem düsteren Wave- und NDW-Sound die 80er-Jahre gerade wieder auferstehen lässt und den Stuttgarter Post-Punk-Lieblingen Die Nerven sind auch die Münchnerinnen Candelilla mit ihrem kantigen und vielschichtigen Noise-Punk mit von der Partie. Komplettiert wird das Line-up vom Kölner Produzenten-Duo Coma und den Euphorie-Bands Der Ringer und Leoniden.

Das verspricht: ein Festival „für Menschen, die vom Leben mehr erwarten als eine Chillout-Lagerfeuer-House-Playlist auf Spotify“.

ByteFM präsentiert das Festival für junge Menschen und verlost zwei Gästelistenplätze (für Euch und Eure Begleitung). Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns bis zum 4. Dezember mit dem Betreff „Menschen“ und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinnerin oder den Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail.

Festival für junge Menschen mit Die Nerven, Drangsal, Der Ringer, Coma, Leoniden und Candelilla:

08.12.16 Hamburg – Uebel & Gefährlich

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Ruhestörung Podcast #58: Durch die Krise mit … Drangsal
    In dieser Ausgabe von Ruhestörung haben wir uns gegen die Vereinzelung mit dem Musiker Drangsal verbunden und mit ihm unter anderem über mahnende Bücherstapel, Studioarbeit und seine persönliche Krisenplaylist gesprochen....
  • Foto von Patrick Watson
    2006 gelang Patrick Watson, hinter dessen Namen sich kein Soloprojekt, sondern eine ganze Band verbirgt, mit dem zweiten Album „Close To Paradise“ der Durchbruch in Kanada, woraufhin Patrick Watson mit weiteren drei Alben auch weltweit erfolgreich wurde. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Konzerte in Hamburg und Berlin....
  • Foto von Courtney Barnett
    Courtney Barnetts Debüt „Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit“ wurde im März zu unserem Album der Woche gekürt. Die australische Mittzwanzigerin betreibt mit Milk! Records ihr eigenes Indie-Label, zeichnet und erinnert in ihrer Herangehensweise nicht zuletzt an Patti Smith. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Deutschland-Tour....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.