Floating Points kündigt neues Album „Crush“ an

Foto von Sam Shepherd alias Floating Points

Sam Shepherd alias Floating Points (Foto: Dan Medhurst)

Ob als DJ oder Komponist, die Musik des Neurowissenschaftlers Sam Shepherd alias Floating Points lässt sich schwer in eine Genre-Schublade pressen. Elektronische Experimente treffen bei dem Briten auf verträumte Jazz-Harmonien. Auf seinem Debütalbum „Elaenia“ im Jahr 2015 klang es so, als hätten sich Claude Debussy und Talk Talk auf ein Kaffeekränzchen mit Aphex Twin getroffen – während Four Tet im Garten sitzt und Schmetterlinge beobachtet.

Nun hat der experimentierfreudige Musiker und Plattenfanatiker sein zweites Album „Crush“ angekündigt. Der Titel soll auf die aktuelle politische Situation der Weltgemeinschaft hinweisen. Denn es droht überzukochen. Inspiriert wurde „Crush“ außerdem von Shepherds Support-Show für The xx im Jahre 2017. Dort performte er, nach eigener Aussage, die bisher aggressivste Musik, die er je gemacht hat: „Es war befreiend“, so der Musiker.

Dass sich auf dem Album jedoch auch zartere Klangwelten finden werden, zeigt die heute veröffentlichte Single „Last Bloom“. Im dazugehörigen Video werden Blumen in Nahaufnahme zum Leuchten gebracht bis sich schließlich das Universum selbst öffnet. Und zwischen den Poren der Pflanzen und den abstrakten Farbflächen schimmert ein melancholischer Grundton.

„Crush“ erscheint am 18. Oktober auf Ninja Tune. Hört Euch „Last Bloom“ hier an:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Keleketla! – „Keleketla!“ (Album der Woche)
    Alte Pioniere spielen mit jungen Wilden, Gründer*innen mit Weiterdenker*innen: Keleketla! ist ein Genre- und Kontinentalgrenzen transzendierendes Fusion-Projekt, kuratiert von Coldcut, ausgeführt von Jazz-Querdenkern wie Tony Allen, Shabaka Hutchings und Antibalas. Das ByteFM Album der Woche. ...
  • Zwischen Folk und Jazz: Tim Buckley mit „Strange Feelin’“
    1969 polarisierten Tim Buckleys Grenzgänge zwischen Folk und Jazz. Anlässlich seines 45. Todestages ist sein Song „Strange Feelin'“ unser Track des Tages....
  • Das Jazz-Ensemble Sun Ra Arkestra, das nach über 20 Jahren ein neues Studioalbum herausbringen wird.
    Das Jazz-Ensemble Sun Ra Arkestra wird in naher Zukunft die ersten neuen Studioaufnahmen seit mehr als 20 Jahren veröffentlichen. Als Vorgeschmack gibt es eine neue Version ihres Tracks „Seductive Fantasy“ zu hören....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.