Gordon Koang – „Stand Up (Clap Your Hands)“

Gordon Koang Duoth, Interpret von „Stand Up (Clap Your Hands)“

Gordon Koang

Auch wenn „Stand Up (Clap Your Hands)“ ein funky Party-Track ist, geht es bei Gordon Koang um mehr als nur Groove. Der heute in Melbourne ansässige Südsudanese weiß sehr genau, was die Tanzfläche zum Beben bringt, aber seine Tracks sind auch eine Geschichte von Flucht und Exil. So heißt eine der beiden B-Seiten der Single „Asylum Seeker“ und handelt vom Mut Asylsuchender, es ist eine tanzbare Durchhalte-Hymne. Der Sänger spricht aus Erfahrung: Denn Gordon Koang Duoth wartet selbst noch auf die Bewilligung seines Asylantrages in Australien und kann deswegen das Land nicht verlassen. Mithilfe der Non-Profit-Initiative Music In Exile konnte Koang in einem kleinen Studio hinter einem Klaviergeschäft einige Tracks aufnehmen. Gemeinsam mit seinem Cousin Paul Biel, zwei Produzenten und einer Bandmaschine entstanden Tracks, die auf einem Fundament aus Funk und südsudanesischen Genres mehr über den heutigen Zustand der Welt erzählen als manch ein Song, der sich Aufklärung auf die Fahnen schreibt.

Der Song „Stand Up (Clap Your Hands)“ von Gordon Koang ist am 9. August 2019 auf Bedroom Suck Records erschienen. Er ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Keleketla! – „Keleketla!“ (Album der Woche)
    Alte Pioniere spielen mit jungen Wilden, Gründer*innen mit Weiterdenker*innen: Keleketla! ist ein Genre- und Kontinentalgrenzen transzendierendes Fusion-Projekt, kuratiert von Coldcut, ausgeführt von Jazz-Querdenkern wie Tony Allen, Shabaka Hutchings und Antibalas. Das ByteFM Album der Woche. ...
  • Die australische Band Banananagun. Das Quintett aus Melbourne bringt heute aus dem Outback des Funk sein Debütalbum „The True Story Of Bananagun“.
    Mit Psych-Rock-Sounds und Highlife-Groove treiben Bananagun aus Melbourne durch das Outback des Funk. Ihr Tune „The Master“ ist heute unser Track des Tages!...
  • Cover des Albums „Umoja“ von Skinshape
    Auf seinem sechsten Album „Umoja“ vereint Skinshape aus London internationale Grooves zu einem runden Groove-Ding, befindet unser Autor Henning Tudor-Kasbohm....


Diskussionen

2 Kommentare
  1. posted by
    Clemens Lerche
    Aug 15, 2019 Reply

    Korrekt müsste es am heißen „Melbourne ansässige Südsudanese“ – https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCdsudan 😉 Aber wichtiger: toller Tipp, danke 🙂

    • posted by
      ByteFM Redaktion
      Aug 15, 2019 Reply

      Hallo Clemens, Danke fürs Aufpassen. Haben wir korrigiert. Viele Grüße aus der Redaktion!

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.