Jehnny Beth (Savages) kündigt Debütalbum „To Love Is To Live“ an

Jehnny Beth ist vielen bekannt als Sängerin der Post-Punk-Band Savages. Nun hat sie ihr Debütalbum als Solokünstlerin angekündigt, das „To Love Is To Live“ heißt.

Jehnny Beth (Foto: Steve Gullick)

Jehnny Beth ist vielen in erster Linie als Sängerin der britischen Post-Punk-Band Savages bekannt, mit der sie zwischen 2012 und 2016 viel Aufmerksamkeit erregte. 2016 stellten das Quartett mit „Adore Life“ auch ein ByteFM Album der Woche . Nun hat die französische Musikerin ihr erstes Soloalbum angekündigt. „To Love Is To Live“ enthält elf Songs und Gastauftritte von Romy Madley Croft von The xx, Idles‘ Joe Talbot und Schauspieler Cillian Murphy. Die Kollaboration mit Murphy „I‘m The Man“ gab es bereits im November zu hören, da sie auch auf dem Soundtrack der fünften Staffel der BBC-Serie „Peaky Blinders“ erschienen ist.

Neben Johnny Hostile, mit dem sie gemeinsam als Lo-Fi-Duo John & Jehn bereits zwei Alben veröffentlichte, konnte Camille Berthomier, so ihr bürgerlicher Name, zwei weitere namhafte Produzenten gewinnen: Atticus Ross und Flood. Atticus Ross arbeitet einigen Jahren mit Trent Reznor und Nine Inch Nails zusammen. Für den Soundtrack zu David Finchers Film „The Social Network“ erhielt er 2010 den Oscar für die beste Filmmusik. Mark Ellis alias Flood ist seit den frühen 80er-Jahren aktiv und hat viele bekannte Musiker*innen produziert, darunter Nick Cave, New Order, PJ Harvey und im vergangenen Jahr White Lies und Fink.

Zeitgleich mit der Ankündigung des Albums veröffentlichte Jehnny Beth auch einen zweiten neuen Track. „Flower“ beginnt gemächlicher als der brachial-aggressive Egotrip „I‘m The Man“, schleicht sich aber gerade deswegen unaufhaltsam und bestimmt in den Gehörgang. Im Vergleich zur Arbeit mit Savages fällt „To Love Is To Live“ nicht vollkommen anders, insgesamt aber doch eklektischer aus. So beschrieb es die Musikerin in einem Interview mit BBC 6 Music. Im Juni kommt Jehnny Beth auch für zwei Konzerte nach Deutschland, präsentiert von ByteFM:

02.06.2020 Hamburg – Mojo Club
30.06.2020 Berlin – Säälchen

Das Album „To Love Is To Live“ erscheint am 8. Mai 2020 bei Caroline Records. Hier könnt Ihr den Song „Flower“ daraus hören.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto der Künstlerin Kate NV, die buchstäblich eigenwillige Musik macht.
    Kate NV aus Moskau betrachtet die Musik als Akteurin, nicht als Artefakt. Buchstäblich eigenwillige Musik zwischen Post-Punk und City Pop, Wave und Jazz....
  • Jehnny Beth – „To Love Is To Live“ (Album der Woche)
    Panikattacken im Flugzeug und unaufhaltsamer Swagger: Auf „To Love Is To Live“ zeigt Savages-Sängerin Jehnny Beth, dass sie auch ohne ihre Band Urgewalten kanalisieren kann. Das ByteFM Album der Woche....
  • Foto der Band Joy Division
    Vor 40 Jahren, am 18. Mai 1980, endete die Geschichte von Joy Division bereits kurz nachdem sie begonnen hatte – mit dem Selbstmord ihres Sängers Ian Curtis. Ihm und seiner Band Joy Division widmen wir uns in einer Themenwoche vom 18. bis 24. Mai....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.