Kate Tempest kündigt neues Album „Let Them Eat Chaos“ an

Cover des Albums Let Them Eat Chaos von Kate TempestKate Tempest – „Let Them Eat Chaos“ (Fiction)

Die britische Rapperin Kate Tempest trat zuletzt vor allem als Romanautorin und Lyrikerin in Erscheinung. Nun hat sie ein neues Album angekündigt: Noch knapp zwei Monate ist es hin, am 7. Oktober kommt „Let Them Eat Chaos“ über das Label Fiction.

Nicht nur das Artwork ist düster, auch auf dem zweiten Soloalbum stellt die Künstlerin aus dem Süden Londons wieder konsum- und gesellschaftskritische Themen in den Vordergrund.

So erleben Tempests Figuren auch auf „Let Them Eat Chaos“ die Auf und Abs ihrer Generation: Sie sind schlaf-, chancen- und arbeitslos, zeigen sich gleichzeitig betäubt und angeekelt, von sich selbst, ihrer Umgebung, der Konsumgesellschaft und Politik. Deutlich geworden ist dieser Themenbereich auch schon im ersten Song des Albums, den Tempest anlässlich des Black Friday im letzten November veröffentlicht hat. „Europe Is Lost“ könnt Ihr unten hören.

Nachdem auf dem Erstling „Everybody Down“ ein Figurenensemble erzählt wurde, das eineinhalb Jahre später seine Entfaltung im ersten Roman der Autorin erfuhr („The Bricks That Built The Houses“, das auf Deutsch im Mai als „Worauf Du Dich verlassen kannst“ erschien), gibt es jetzt neue ProtagonistInnen: Jemma, Esther, Alesha und Bradley. Nur Pete, den man schon aus Debütalbum und Roman kennt, scheint auch auf „Let Them Eat Chaos“ wieder aufzutreten.

Die Konstante ist dabei auch auf „Let Them Eat Chaos“ die Wortgewalt in eindrücklichen Metaphern, mit der Kate Tempest sowohl in ihrer Lyrik, in ihrer Arbeit als Spoken-Word-Künstlerin, als Romanautorin, als auch als Rapperin ihrem Künstlerinnen-Alias alle Ehre macht.

Ihren Sprachsturm präsentiert die Ausnahmemusikerin im Herbst dann auch live. ByteFM präsentiert die Tour:

29.10.16 Düsseldorf – New Fall Festival
30.10.16 Hamburg – Mojo Club
01.11.16 Frankfurt am Main – Sankt Peter
02.11.16 Berlin – Astra
03.11.16 München – Muffathalle

Das könnte Dich auch interessieren:

Tierra Whack – „Unemployed“ Tierra Whack erstaunte im vergangenen Jahr mit ihrem audiovisuellen Meisterwerk „Whack World“. Dass die US-amerikanische Rapperin auch ohne visuelles Blendwerk beeindrucken kann, zeigt unser Track des Tages.
ByteFM Akademie: Sampling Die ByteFM Akademie geht vom 20. bis 21. Juli 2019 in die zweite Runde. Diesmal dreht sich alles rund um das Thema Sampling, das in drei Vorträgen genauer unter die Lupe genommen wird.
Channel Tres – „Sexy Black Timberlake“ Channel Tres ist nicht der erste Rapper, der basslastigen Detroit-House mit West-Coast-Rap kombiniert. Doch selten klingt diese Stilmischung so selbstverständlich, unbeschwert und sexy wie bei dem Künstler aus Compton. Seine aktuelle Single ist unser Track des Tages.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.