KickOn – Tinder für Afterpartys

Screenshot aus der App KickOnDie App KickOn

Erfahrene Clubgänger kennen das allzu gut. Gerade noch stundenlang im Club getanzt, versunken in der Parallelwelt aus einem nicht enden wollenden Fluss aus Musik und Euphorie, und dann geht plötzlich das Licht an. Der abrupte Break ist oft frustrierend, nicht selten steht dann, ähnlich wie der Restnebel, die Frage nach dem Danach im Raum. Doch wenn man nicht gerade in Berlin lebt, dessen Club-Infrastruktur 24 Stunden täglich Raver-Sehnsüchte zu befriedigen weiß, ist die Chance, spontan einen Ort zum Weiterfeiern zu finden, oft schwierig bis unmöglich. Das könnte sich mit einer neuen App ändern.

Das US-amerikanische Start-up KickOn, das nach eigenen Aussagen als eine Art Tinder für Partys an den Markt geht, soll die Suche nach gerade stattfindenden Privatpartys erleichtern. So wie bei Tinder, der Erfolgs-App für unverbindliche Datings mit Menschen, die sich unmittelbar in der Nähe befinden, können sich die Nutzer bei einer jeweils verfügbaren Party mit ihrem Profil anmelden und damit sichtbar machen. Dies wird dann vom jeweiligen Gastgeber überprüft, welcher der interessierten Person, je nach Sympathie, eine Art Eintrittskarte in Form eines QR-Codes zusendet.

Als Spezialtool verleiht das KickOn-Team eine wöchentliche Rankingliste für MVP, also den wertvollsten Partyhost. Die App wurde in diesem Jahr in Australien und den USA gestartet und wird gerade für die Nutzung an Universitäten weiterentwickelt. Ob sie in Deutschland lizenziert wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.