Künstler Janek Schafer plant Onlineplattform für „gefundene Klänge“

Foto von FoundsoundscapeFoundsoundscape

Die Emanzipation des Geräuschs war einer der unauffälligsten, aber folgenreichsten musikalischen Revolutionen des 20. Jahrhunderts. Ob Pink Floyd, Miley Cyrus oder FKA twigs, heute verstecken sich selbst in den radiotauglichsten Popsongs abstrakte Klänge, die oft aus Feldaufnahmen stammen, die vor Jahrzehnten höchstens in avantgardistischen Kompositionen aufgetaucht wären.

Dennoch gibt es bisher kein Archiv, das solche Klänge zentral bündeln würde. Um diese Leerstelle zu schließen, hat der Londoner Soundkünstler Janek Schafer die Webseite foundsoundscape.com gegründet, eine Art Hybrid aus Onlinearchiv und Internetradio für „gefundene Klänge“.

Schafer war nach eigenen Aussagen von einem digitalen Radiosender inspiriert, der ausschließlich Vogelgesänge spielt. „Mein Wunsch ist es, einen langen Fluss aus ruhigen, verrückten und aufregenden Feldaufnahmen zu schaffen, die dann zufällig wie im Radio abgespielt werden können.“

Mit einer offenen Ausschreibung sammelt Schafer derzeit 24 Stunden Material. Die Plattform wird im März 2015 online gehen. Neben dem Komponisten Phil Niblock haben u.a. bereits die Soundkünstler Chris Watson und William Basinski, sowie der Ambientpionier Brian Eno Beiträge geschickt.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Bild des nigerianischen Schlagzeugers Tony Allen, Mitbegründer des Afrobeat, der im Alter von 79 Jahren gestorben ist
    Mit seinem variantenreichen und geschmeidigen Schlagzeugspiel wandelte Tony Allen mühelos zwischen zahlreichen musikalischen Genres. Nun ist der Mitbegründer des Afrobeat im Alter von 79 Jahren gestorben....
  • Les Rita Mitsouko, die 1984 von Frankreich nach Köln gereist sind, um mit Conny Plank ihr Debütalbum aufzunehmen. Davon stammt unser heutiger Track des Tages, „Amnésie“.
    Für ihr Debütalbum mit unserem Track des Tages „Amnésie“ reisten Les Rita Mitsouko 1984 von Frankreich nach Köln zu Conny Plank. Der Produzent, der unter anderem auch Kraftwerk, Can und DAF im Studio hatte, wäre heute 80 Jahre alt geworden....
  • Felix Kubin und Hubert Zemler, die als CEL ein No-Wave-Kraut-Funk-Album gemacht haben. Ihr Stück „Elektrybałt“ ist heute unser Track des Tages.
    Felix Kubin und Hubert Zemler haben mit dem Produzenten Tobias Levin ein Album aufgenommen. Das Ergebnis ist retrofuturistischer No-Wave-Kraut-Funk. Der Song „Elektrybałt“ mit seinem kongenialen Video ist heute unser Track des Tages....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.