Kurzfilm Festival Hamburg 2020: Open Air & Film-In (Verlosung)

Filmstill aus Benedikt Hummels

Filmstill aus Benedikt Hummels Kurzfilm „Good Night, Everybuds!“, der zum diesjährigen Programm des Kurzfilm Festivals gehört

Seit 1985 verwandelt sich Hamburg einmal im Jahr in ein Mekka für kompakte Kinokunst. Beim Kurzfilm Festival Hamburg versammeln sich internationale Filmemacher*innen aus aller Welt, um in Wettbewerben gegeneinander anzutreten – und dabei die Kunstform in all ihren Facetten zu zelebrieren. Ein „Kurzfilm“ ist allein durch seinen Namen schon durch seine zeitliche Limitierung definiert – doch genau diese Limitierung ermöglich ihm ein schier unendliches Potential. Ein Kurzfilm kann so ziemlich alles sein: Ein Actionfilm in zehn Minuten. Ein Drama in einem Akt. Ein abstrakter Kunstfilm, ungebunden an irdische Faktoren wie Genre, Länge oder Handlung.

Die Gründe, warum es das Festival in diesem Jahr nicht in gewohnter Form stattfinden kann bzw. konnte, sind bekannt. Doch zu gutem Kino gehört immer eine gewisse Adaptionsfähigkeit – und die stellt das Festivalteam unter Beweis. Das 36. Kurzfilm Festival kommt in Wellen, in mehreren Etappen.

Open Air, Film-In, Animation Day und mehr

So wird die Festivalsaison nun am 22. August eröffnet: Beim „Stadt Land Fux – Kurzfilme Open Air“ wird im Innenhof der fux eG eine Auswahl aus aktuellen Kurzfilmen präsentiert. Die Kooperation mit den fux Lichtspielen ermöglicht einen fein kuratierten Filmabend unter freiem Himmel. Beginn ist um 20.30 Uhr.

Vom 5. bis zum 8. November wird dann das Hamburger „Film-In“ stattfinden: Ein dreitägiger Kurzfilm-Marathon im Metropolis Kino, zusammengesetzt aus Filmen aus dem Internationalen Wettbewerb, dem Deutschen Wettbewerb und dem Wettbewerb Flotter Dreier – in dem Filme unter drei Minuten Länge gegeneinander antreten. Hier wird das Kernprogramm des Festivals dargeboten – in kleiner Dosierung, aber nicht weniger aufregend.

Am selben Ort gibt es am 27. November den Animation Day, bei dem nur animierte Filme präsentiert werden. Einen Tag später findet im MARKK Hamburg (Museum am Rothenbaum. Kulturen und Künste der Welt) das Programm „Hamburger Positionen“ statt, in dem ein „postkolonialer Blick auf Hamburgs Hafengeschichte“ geworfen wird. Das Mo&Friese Kinder Kurzfilm Festival für junge Cineast*innen ist für den Zeitraum vom 17. bis 24. Januar 2021 geplant.

ByteFM verlost 5×2 Tickets für das „Film-In“ im November, für eine Vorstellung Eurer Wahl. Wenn Ihr gewinnen wollt, hinterlasst einfach bis zum 27. Oktober 2020 unter diesem Beitrag einen Kommentar. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail.

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

5 Kommentare
  1. posted by
    Sonja Behn
    Aug 5, 2020 Reply

    Es wird Zeit dass die Kultur wieder richtig durchstarten kann. Ich würde gern zum Kurzfilm Festival in Hamburg

  2. posted by
    Uwe Peters
    Aug 6, 2020 Reply

    Sauber, da bin ich doch sehr gerne dabei! 🙂

  3. posted by
    Silke Gehrmann
    Aug 10, 2020 Reply

    Endlich wieder Kultur! Da würde ich noch ein paar Tage Urlaub im wunderschönen Hamburg dranhängen- perfekter kann ein Urlaub kaum sein

  4. posted by
    Bruno Puri
    Okt 14, 2020 Reply

    Tolle Idee! Darüber würde ich mich sehr freuen 🙂

  5. posted by
    Andrea
    Okt 27, 2020 Reply

    Ziele braucht der Mensch… 🙂

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.