Lärm der Woche: Überraschungen im Pop und ein magischer Junge


Beyoncé (Foto: Sony Music)

Der Lärm der Woche – das Wichtigste in Sachen Musik und Popkultur – diese Woche mit Oliver Stangl.
Zu hören jeden Donnerstag bei den Kollegen von DRadio Wissen, und bei uns jeden Freitag im ByteFM Magazin am Morgen, sowie am Samstagnachmittag im Wochenrückblick.

Oliver Stangl würdigt diese Woche zwei Musikgrößen: Ray Price, der 87-jährig verstarb, und Keith Richards, der seinen 70. Geburtstag feierte. Ein vergleichsweise junge Pop-Persönlichkeit überraschte die Welt: Beyoncé veröffentlichte über Nacht ein neues Album.

Dass die Weihnachtszeit nicht immer besinnlich sein muss, bewies das rumänische Staatsfernsehen – es strahlte in dieser Woche ein antisemitisches Weihnachtslied aus. Roger Waters ist in einem ähnlichen Zusammenhang aufgefallen. Er rief zum kulturellen Israel-Boykott auf.

Magisch ist unser Hörtipp der Woche – Matthew Herbert hat DJ Kozes „Magical Boy“ durch den Remixwolf gedreht.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Nicky Hopkins
    The Beatles, The Rolling Stones, The Kinks - vielen ihrer Werke würde ohne Nicky Hopkins etwas fehlen. Er war einer der gefragtesten Sessionmusiker Großbritanniens in den 60ern und 70ern. Auch mit Cat Stevens, Joe Cocker und The Who hat Hopkins zusammengearbeitet. Er starb vor 20 Jahren, am 4. September 1994....
  • Die ByteFM Jahrescharts 2018
    Wir haben gezählt und präsentieren Euch hier die 25 meistgespielten Alben der vergangenen zwölf Monate bei ByteFM. Unsere ByteFM Jahrescharts 2018....
  • Die ByteFM Jahrescharts der Hörerinnen und Hörer 2018
    Im ByteFM Poll haben wir Euch vor Weihnachten nach Euren liebsten Alben, Songs, Konzerten und anderen Highlights des Jahres gefragt. Das Feedback war toll, fast doppelt so viele von Euch als in den letzten Jahren haben mitgemacht, worüber wir uns sehr gefreut haben.Auf welche Alben Ihr Euch im Konsens geeinigt habt, könnt Ihr unten im Countdown lesen....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.