Lärm der Woche: Der Echo, Beatles und andere Tiere

Der Lärm der Woche – das Wichtigste in Sachen Musik und Pop-Kultur – zusammengestellt von Ruben Jonas Schnell. Zu hören jede Woche bei den Kollegen von DRadio Wissen, und bei uns jeden Freitag im ByteFM Magazin am Morgen und jeden Samstagnachmittag im Wochenrückblick.

Heute im Lärm der Woche: die Beatles. Am 15. August 1965 spielten die Engländer das größtes Konzert ihrer Karriere im Shea Stadium New York. Von diesem Auftritt sind neue Fotos aufgetaucht, die für eine große Summe versteigert wurden. Ebenfalls in New York, findet am 18. Mai eine weitere Beatles-Auktion statt: unter den Hammer kommt dort die ehemalige Gitarre von John Lennon und George Harrison. Ein rundes Jubiläum feierte diese Woche das Debütalbum der Beatles „Please Please Me“ von 1963 – herzlichen Glückwunsch zum 50.

Des Weiteren lüftet Ruben Jonas Schnell das Geheimnis, wie man einen Ohrwurm wieder aus dem Kopf bekommt und fragt nach dem Sinn oder Unsinn des größten deutschen Musikpreises, dem Echo. Neue Musik gibt es diesmal aus England: Lapalux Debütalbum „Nostalchic“ ist futuristische Seelenmusik. Wie das klingt, könnt Ihr anhand des Songs „Without You“ herausfinden.

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.