Lärm der Woche: Motown und Weltraum

Víctor Jara (Foto: Marcelo Urra)Víctor Jara (Foto: Marcelo Urra)

Der Lärm der Woche – das Wichtigste in Sachen Musik und Popkultur -, zusammengestellt von Oliver Stangl. Zu hören jede Woche bei den Kollegen von DRadio Wissen, und bei uns jeden Donnerstag im ByteFM Magazin am Morgen und jeden Samstagnachmittag im Wochenrückblick.

Diese Woche erinnert Oliver Stangl an den Produzenten und Songwriter Norman Whitfield, der besonders durch seine Arbeit beim Label Motown und für Musiker wie Marvin Gaye und The Temptations bekannt geworden ist. Whitfield starb diese Woche vor fünf Jahren.

40 Jahre ist es her, dass Augusto Pinochet durch einen blutigen Militärputsch die Macht in Chile übernahm, viele seiner Gegner wurden inhaftiert und hingerichtet, unter ihnen auch der Musiker Víctor Jara. Ebenfalls vor 40 Jahren kam der Singer-Songwriter Jim Croce, der Songs wie „Time In A Bottle“ sowie „Bad, Bad Leroy Brown“ schrieb, bei einem Flugzeugabsturz ums Leben.

Aber auch Erfreulicheres gibt es im Lärm der Woche: Die Voyager 1 hat unser Sonnensystem mit erdlicher Musik verlassen und Janelle Monáe bekommt ein singendes Telegramm von Prince. Außerdem gibt es neue Musik von Trentemøller.

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.