Lärm der Woche: Vom guten Willen

Kanye WestKanye West (Bild: Universal Music)

Der Lärm der Woche – das Wichtigste in Sachen Musik und Popkultur -, zusammengestellt von Ruben Jonas Schnell. Zu hören jede Woche bei den Kollegen von DRadio Wissen, und bei uns jeden Donnerstag im ByteFM Magazin am Morgen und jeden Samstagnachmittag im Wochenrückblick.

In dieser Woche gehts um Geld, den guten Willen und Stiftungen. Rapper Flavor Flav suchte eine alternative Geldquelle zum Musikmachen und fand sie, leider wenig erfolgreich, in der Gastronomie. Sein mittlerweile drittes Restaurant in Folge ging pleite.

Genug Geld hingegen scheint der Sänger und Gitarrist Jack White zu haben. Der spendete nicht nur Geld für die Erhaltung einer Rockkonzerthalle in seiner Heimatstadt Detroit, sondern unterstützt auch eine Stiftung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, alte amerikanische Musik zu archivieren. Ebenso auf philanthropischen Pfaden wandelt Kanye West. Er unterstützt Jugendliche in Chicago auf besondere Weise.

Neue Musik gibt es aus Belgien von Joy Wellboy. Das sympathische Duo setzt sich aus Joy Adegoke und Wim Janssens zusammen. Ihr Album „Yorokobi’s Mantra“ erscheint Ende August bei BPitch Control.

Das könnte Dich auch interessieren:

Kacy Hill – „To Someone Else“ Künstlerisch ist Kacy Hill mittlerweile ziemlich unabhängig. Das war nicht immer so, und ihr Alternative-R&B-Song „To Someone Else“ handelt davon. Illustriert mit trotzigen Synchronschwimmerinnen.
Velvet Negroni – „Confetti“ 80s-Synths, Saxofon, „Confetti“ als Titel. Velvet Negronis Song ist weder Yacht-Rock noch ein Party-Track. Stattdessen: langsam glimmender R&B. Ein Hit, bei dem Einiges kaputt ist.
RZA as Bobby Digital – „Mantis“ RZA, einer der einflussreichsten Rapper und Produzenten des HipHop-Genres, wird heute, am 5. Juli 2019, 50 Jahre alt. „Mantis“ von seinem Solodebüt „Bobby Digital In Stereo“ ist unser Track des Tages.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.