Lärm der Woche: Von Diven und Dieben

(Foto: Phil Sharp)
Foto: Phil Sharp | Copyright: Phil Sharp / Warner Music Group

Der Lärm der Woche – das Wichtigste in Sachen Musik und Popkultur – mit Michael Hager. Zu hören jede Woche bei den Kollegen von DRadio Wissen, und bei uns jeden Donnerstag im ByteFM Magazin am Morgen, sowie am Samstagnachmittag im Wochenrückblick.

Diese Woche gibt es zwei Gedenktage. Der legendäre experimentelle Musiker Frank Zappa starb vor zwanzig Jahren an Prostatakrebs im Alter von 52 Jahren. Ebenfalls legendär ist die griechische Operndiva Maria Callas, die in dieser Woche ihren 90. Geburtstag feiern würde.

Bob Dylan und der französische Rolling Stone müssen sich Rassismusvorwürfen stellen, nachdem ein heiß diskutiertes Interview abgedruckt wurde. Die Metal-Band Mastodon hingegen hält das vor allem in den USA zelebrierte Thanksgiving für ein heuchlerisches Fest und macht mit T-Shirts ihre Position deutlich. Ein klares Statement gibt es auch von The xx: Deren Musik wurde für einen Werbespot gegen die gleichgeschlechtliche Ehe verwendet und die Musiker sind damit ganz und gar nicht einverstanden. Auch die Beastie Boys wehren sich gegen Musik-Klau: Eine Spielzeugfirma benutzt deren Song „Girls“ nämlich für einen ihrer Werbespots.

Neue Musik kommt diese Woche von Metronomy. Die Band kündigt ihr Comeback für März 2014 mit dem Album „Love Letters“ an. Daraus gibt es bereits jetzt den Song „I’m Aquarius“ als unseren Hörtipp der Woche.

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.