Byte Session #80: Luise Pop

Luise Pop kommen aus Wien, was man im Interview auch deutlich hört, haben sich aber teilweise in Berlin niedergelassen. Die drei Mädels Vera, Lisa und Erin mit ihrem Schlagzeuger Martin machen nun schon seit einigen Jahren zusammen Musik und haben im Januar ihr zweites Album „Time Is A Habit“ veröffentlicht. Das Cover ziert ein retrofiziertes Pferdebild; auch Pressefoto, Bandlogo und die Single „Black Cat“ zeigen Tierverweise. Warum dieses Faible, wissen Luise Pop nicht so genau, den Song mit der schwarzen Katze haben sie aber trotzdem bei uns im Studio in einer wunderschönen Version live gespielt.


Das könnte Dich auch interessieren:

  • Cover des Albums Young von Hearts Hearts
    Hearts Hearts haben sich viel Zeit für ihr Debütalbum genommen. Vier Jahre haben die Österreicher an „Young“ gewerkelt und sind dabei vom Duo zum Quartett gewachsen. Daraus geworden sind zehn Tracks angenehm frickelige Indietronica mit durchdringendem Gesang, die zwischen Besänftigung und Beunruhigung schwankt....
  • Die Band Friedberg. „Go Wild“, ist unser Track des Tages
    In „Go Wild“ hält das Gitarren-Pop-Quartett der in London ansässigen Österreicherin Anna Friedberg den Moment fest, in dem das Hirn vom Standardprogramm auf Partymodus schaltet....
  • ByteFM Session #255: Hearts Hearts
    Die österreichische Indie-Pop-Band Hearts Hearts war zu Gast im ByteFM Magazin, um eine akustische Version ihres Songs „Sugar Money“ zu performen....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.