Mac DeMarco dreht Musikvideo für Iggy Pop

Ein Echsenmensch spielt Saxofon auf einem mit Kunstfell überzogenen Sportwagen. Szene aus „Sonali“, dem neuen, von Mac DeMarco gedrehten Musikvideo von Iggy Pop.

Szene aus „Sonali“, dem neuen, von Mac DeMarco gedrehten Musikvideo von Iggy Pop

Es ist das Crossover des Jahres: Mac DeMarco hat ein neues Musikvideo für Iggy Pop gedreht. Der ehemalige The-Stooges-Sänger veröffentlichte im vergangenen September sein 18. (!) Soloalbum „Free“, eine melancholische Jazz-Meditation. Slacker-Pop-König DeMarco visualisierte die Breakbeat-Single „Sonali“ – und filterte sie durch seine ganz eigene, hochgradig bizarre Ästhetik.

Das erste Musikvideo aus DeMarcos eigenem aktuellen Album „Here Comes The Cowboy“ zeigte den Musiker in Reptilien-Make-up. Die schuppigen Kreaturen scheinen es dem US-Amerikaner angetan zu haben: „Sonali“ ist eine Liebesgeschichte zwischen zwei Echsenmenschen. Das eine fährt im Miami-Vice-Jackett einen flauschigen Sportwagen über kalifornische Highways. Das andere wartet sehnsüchtig am Fenster. Die Bilder sind übersättigt, die Farben knallig. Eine der Echsen lässt sich schließlich zu einem Saxofonsolo auf einer Autobahnbrücke hinreißen. Im Song erklingt dazu eine Trompete. Doch das ist irgendwie auch egal.

Klingt absurd? Ja ist es. Seht Euch „Sonali“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Neneh Cherry – „I’ve Got You Under My Skin“ „I've Got You Under My Skin“ von Neneh Cherry beruht auf einem Song von Cole Porter. Vor 55 Jahren starb der Komponist zahlreicher Jazz-Standards und Broadway-Musicals.
Brockhampton: neues Album erscheint nächste Woche Das US-amerikanische interdisziplinäre HipHop-Kollektiv Brockhampton veröffentlicht die dritte Single seines neuen Albums „Ginger“, das am 23. August erscheint.
The Stooges: Debütalbum wird 50 Jahre alt Lange vor Ramones und Sex Pistols brachen The Stooges Gitarren-Musik auf ihre gefährlichen, unmittelbaren Bausteine herunter. Ihr immer noch unantastbar dreckiges Debüt wird 50 Jahre alt.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.