Mark Ronson und Anderson .Paak veröffentlichen neuen Song „Then There Were Two“

Foto von Anderson .Paak und Mark Ronson

Anderson .Paak und Mark Ronson

Mark Ronson und Anderson .Paak haben einen neuen Track namens „Then There Were Two“ anlässlich des im Dezember erscheinenden Animationsfilm „Spione Undercover – Eine wilde Verwandlung“ veröffentlicht. Ebenfalls Teil des von Ronson kuratierten Soundtracks sind der DJ-Shadow-De-La-Soul-Track „Rocket Fuel“ sowie Beiträge von Lucky Daye, Dodgr, Lil Jon, Rob Base und DJ EZ Rock.

Ronson und Anderson .Paak waren im Musikjahr 2019 beide alles andere als untätig: Ronson veröffentlichte im Juni sein Album „Late Night Feelings“, für das er unter anderem mit Angel Olsen, Miley Cyrus und Lykke Li kollaborierte. Im April erschien „Ventura“, das vierte Album von Anderson .Paak, für das er unter anderem André 3000, Lalah Sullivan, Jazmine Sullivan, Sonyae Elise und Brandy ins Studio holte. Dass Anderson .Paak sich offenbar für den Titel des Feature-Königs 2019 bewirbt, zeigten zuletzt auch seine Zusammenarbeiten mit Flying Lotus für den Song „More“ und YBN Cordae für dessen Track „RNP“.

Der Film zum Titeltrack kommt am 25. Dezember 2019 in die deutschen Kinos. Der Soundtrack zum Film erscheint als Album am 13. Dezember 2019 bei Zeilig Entertainment/RCA Records.

Hört Euch „Then There Were Two“ hier an:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Die ByteFM Jahrescharts 2019
    Wir haben gezählt und präsentieren Euch hier die 25 meistgespielten Alben der vergangenen zwölf Monate bei ByteFM. Unsere ByteFM Jahrescharts 2019....
  • Die ByteFM Jahrescharts der Hörerinnen und Hörer 2019
    Die ByteFM Jahrescharts der Hörerinnen und Hörer: Der Poll ist ausgewertet und wir präsentieren Eure liebsten Alben 2019....
  • Angel Olsen – „Whole New Mess“ (Album der Woche)
    „Whole New Mess“ ist ein ganz schöner Flex. Auf ihrem letzten Album brach Angel Olsen einem mit Orchester-Bombast das Herz. Nun tut sie das noch einmal, mit den selben Songs, nur diesmal ganz alleine. Einfach nur, weil sie es kann. Das ByteFM Album der Woche....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.