Mehr Protest: Catholic Action aus Glasgow

Die Band Catholic Action aus Glasgow. Ihre Single „People Don't Protest Enough“ ist heute unser Track des Tages.

Catholic Action

Mehr Protest wünscht sich die Indie-Pop-Band Catholic Action aus Glasgow. Anstatt auf die eigenen Schuhe zu starren. Im Zuge des Brexit-Chaos treibt das Thema Politikverdrossenheit derzeit viele Landsleute der Briten um. Denn ihre Zukunft ist ungewiss und am heutigen Wahltag in Großbritannien werden wichtige Weichen gestellt. Auch wenn vielen dabei mulmig wird, ist „People Don’t Protest Enough“ von Catholic Action weder ein Klagelied noch ein Agitprop-Song. Sie selber sprechen von Casiotone für politisch Randständige, von Krautrock für eine bessere Zukunft. Ein leicht ironischer Unterton schwingt freilich immer mit. Im Text. Aber auch auf der musikalischen Ebene werden ein paar ästhetische Erwartungen untergraben. Ohne dass das gleich auf einen humoristischen Knalleffekt hinausliefe. Man stelle sich etwa Heimaufnahmen von Heaven 17 vor, oder Franz Ferdinand auf einer verstaubten Kassette. Lo-Fi-New-Wave oder Indie-Synth-Glamrock für die Wohnzimmerparty.

Das Album „Celebrated By Strangers“ von Catholic Action erscheint am 27. März 2020. Die Vorabsingle „People Don’t Protest Enough“ ist heute unser Track des Tages. Hört sie Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Stets in Bewegung: LA Priest mit neuer Single LA Priest kündigt mit einer Single sein neues Album an. Stets in Bewegung oszilliert Sam Dust, der Künstler dahinter, zwischen Punk, Yacht-Rock und Funk.
Unprätentiöse Tempowechsel, Boote und Breitcord: Tennis Großer 70s-Pop, durch die Secondhand-Brille betrachtet: unprätentiöse Tempowechsel und große Melodien in Garagenästhetik bei Tennis' neuer Single.
Post-Punk mit „OK-Boomer“-Spirit: Mush aus Leeds Die UK-Post-Punk-Band Mush hat einen Song, der die musikalische Dimension des „OK-Boomer“-Memes sein könnte. Heute ist dieser unser Track des Tages.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.