Modest Mouse – „Bukowski“ (Track des Tages)

Foto von Modest Mouse

Modest Mouse

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

Charles Bukowski ist einer der umstrittensten Autoren des 20. Jahrhunderts: 1971 brach er seiner damaligen Freundin Linda King die Nase. Jahre später nannte er seine zweite Frau Linda Lee Bukowski eine „verdammte Hure“, bevor er sie vor laufender Kamera trat. Sein Buch „Women“ ist voll mit sexistischen Generalisierungen und Vorurteilen. „Yeah I know he‘s a pretty good read / But who would want to be such an asshole“, fragten Modest Mouse zehn Jahre nach seinem Tod auf ihrem vierten Album „Good News For People Who Love Bad News“. Der nach dem Autor benannte Song verarbeitet Bukowskis Person und Prosa in düsterer Indie-Americana, mit lamentierendem Kontrabass und bedrohlich klimpernden Banjos. Der Song stellt die Frage, ob man ein Werk von seinem problematischen Autor trennen kann. Eine Frage, die bis heute relevant geblieben ist.

Heute ist der 25. Todestag von Charles Bukowski. Hört Euch Modest Mouse‘ Auseinandersetzung „Bukowski“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Steve Gunn – „Ancient Jules“ (Track des Tages) Steve Gunn hat das Talent, komplizierte Gitarren-Kompositionen federleicht wirken zu lassen. Seine 2016er Single „Ancient Jules“ ist unser Track des Tages. Der US-Amerikaner ist heute um 17 Uhr Thema bei Alice Peters-Burns in ihrer Sendung Kaleidoskop.
The Cakekitchen – „Dave The Pimp“ (Track des Tages) Großbritannien hatte Ian Curtis und Mark E. Smith. Die USA hatten David Byrne und Tom Verlaine. Neuseeland hatte Graeme Jefferies. Der Musiker spielte in den einflussreichsten Post-Punk-Bands des Inselstaats: The Cakekitchen, This Kind Of Punishment und Nocturnal Projections. Gre...
Teyana Taylor – „Issues/Hold On“ (Track des Tages) Das neue Musikvideo der Neo-R&B-Künstlerin Teyana Taylor ist ein Eifersuchtsdrama in vier Minuten, gedreht in edler 70s-Optik – die sich perfekt mit dem von Kanye West produzierten Vintage-Soul-Beat ergänzt. Unser Track des Tages.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.