Monako – „Town“

Die Hamburger Band Monako. Ihr Song „Town“ ist unser Track des Tages.

Monako (Foto: Constantin Timm)

„Town“ von der Band Monako ist ein Stück, das nach Groove und Resignation klingt. Manchmal nach Funk, immer nach Pop. Mit bis ins Melancholische entschärfter großer Geste. Understatement an der richtigen Stelle also, und das unterscheidet Monako von vielen Indie-Acts. Wenn die Musik neblig-verhallt klingt, ist nichts vorsichtig Verhuschtes dabei, sondern es ist Bestandteil eines elaborierten Pop-Konzeptes. Unser Track des Tages ist ein tight eingespielter, präzise arrangierter Song. Ein bisschen klingt er manchmal, als hätte der Londoner Producer King Krule zu viel Prefab Sprout gehört. Dazu: satt-melodiöse Synths und ein Saxofon, das ausnahmsweise nicht nach Aufmerksam schreit, sondern entdeckt werden muss. Wie viele Details des Songs.

Es mag wundern, dass die Band nicht aus Großbritannien kommt, sondern aus Hamburg. Und ein bisschen auch aus dem kanadischen Montreal, denn daher stammt Sänger Sadek Massarweh. Der war eigentlich nur zum Studium in die Hansestadt gekommen. Allerdings lernte er dort Jakob Hersch (von der Gruppe Der Ringer) kennen und gründete mit ihm Monako.

Monako sind im Frühjahr 2020 auf Tour, präsentiert von ByteFM:

21.04.20 Mainz – Schon Schön
22.04.20 München – Import Export
23.04.20 Karlsruhe – Substage Café
24.04.20 Nürnberg – Z-Bau
25.04.20 Zwiesel – Jugendcafé
26.04.20 Leipzig – Nochbesserlebene
27.04.20 Erfurt – Engelsburg
28.04.20 Dresden – Filmtheater Schauburg
29.04.20 Berlin – Monarch
06.05.20 Köln – Blue Shell
07.05.20 Schorndorf – Manufaktur
08.05.20 Düsseldorf – FFT Theater
09.05.20 Hamburg – Uebel & Gefährlich

Die EP „Take Care“ von Monako erscheint am 17. Januar 2020 bei Euphorie. „Town“ ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Die Suche nach etwas Echtem: Real Estate mit neuer Single Die Suche nach etwas Echtem ist das Thema der neuen Single von Real Estate. Musikalisch wie thematisch. Im Februar folgt das Album „The Main Thing“.
King Krule kündigt sein neues Album „Man Alive!“ an Archy Marshalls drittes Album als King Krule erscheint im Februar. Im Video zu „(Don’t Let the Dragon) Draag On“ findet er sich auf dem Scheiterhaufen wieder.
Unprätentiöse Tempowechsel, Boote und Breitcord: Tennis Großer 70s-Pop, durch die Secondhand-Brille betrachtet: unprätentiöse Tempowechsel und große Melodien in Garagenästhetik bei Tennis' neuer Single.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.