Motorrad-Glam: „(I Want To Join A) Biker Gang“ von The Magnetic Fields

The Magnetic Fields, deren Single „(I Want to Join A) Biker Gang“ voller Motorrad-Glam ist. Allerdings aus ungewohnter Perspektive.

The Magnetic Fields (Foto: Marcelo Krasilcic)

Motorrad-Glam gibt es im neuen The-Magnetic-Fields-Song. Natürlich kommt dieser aber nicht in der Mackervariante daher, wenn Stephin Merritt darüber singt. Hypermaskuline Klischees werden dabei nicht über Bord geworfen. Aber durch Merritts Filter bekommen wir in „(I Want to Join A) Biker Gang“ eine andere Perspektive auf diese Männlichkeitsbilder. Es geht ihm, beziehungsweise dem Protagonisten des Songs, nicht darum, sich als harter Bursche zu profilieren. So romantisiert das Stück nicht das Gangleben, sondern eher dessen Symbole.

Bei einer solchen ästhetisch-sexualisierten Perspektive kommt dann auch das Setting des Videoclips nicht von ungefähr. Ein Arthouse-Kino, vielleicht, vielleicht auch ein Sexclub. Ein abgeranzter Ort jedenfalls, an dem nicht minder verranzte Filme vorgeführt und Nischeninteressen bedient werden. Für ein Publikum, das über den Kitsch romantischer Bilder aus der Vergangenheit hinwegsehen kann. Das imstande ist, die Symbole auch gegen den Strich zu lesen und zu schätzen. Vielleicht steht Stephin Merritt auch einfach auf Motorrad-Glam. In jedem Falle schön, dass ein distinguierter Gentleman ein so feines Lied über Biker-Boys singt.

Das Album „Quickies“ von The Magnetic Fields erscheint im Mai 2020 auf Nonesuch. Die Vorabsingle „(I Want to Join A) Biker Gang“ ist heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Gum Country – „Somewhere“ (Album der Woche)
    Verzerrung, Fuzz, ein motorischer Groove mittlerer Drehzahl: So fährt „Somewhere”, das Debütalbum von Gum Country entspannt durch die Landschaft. Vorwärtstreibender, psychedelischer Noise-Glam-Pop für die Gegenwart....
  • The Magnetic Fields – „Quickies“ (Rezension)
    Stephen Merritt schrieb als Kopf von Magnetic Fields bisher wunderschön zynische Liebeslieder. Auf „Quickies“ rollt der Max Martin des Indie-Pop ein bisschen zu sehr mit den Augen, befindet unser Autor Marius Magaard....
  • Glam-Soul: Cornershop mit neuem Video
    Cornershops neuer Glam-Soul-Stomper ist ein trotziger Vorbote des ersten Albums der britischen Band seit acht Jahren. Unser Track des Tages....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.