Nahe am Reggae: The Nix mit „Until Now, All Is Well“ (feat. Laetitia Sadier)

Eine Gesichtscollage, die als Promobild für die Band The Nix fungiert, die sich auf ihren ersten beiden Singles nahe am Reggae bewegt. „Until Now, All Is Well“.

The Nix

Nahe am Reggae bewegen sich Musiker*innen von den Indie-Pop-Bands Stereolab und Franz Ferdinand in unserem heutigen Track des Tages. „Until Now, All Is Well“ heißt die neue Single des Projekts The Nix, das gewissermaßen von Nick McCarthy und Seb Kellig geleitet wird. Die beiden musizieren auch zusammen in der Band Das Lunsentrio und machen dort bayerisch-mundartlichen Pop, der auch schon einmal nach Jamaika schielt. Der in Bayern aufgewachsene McCarthy war es denn auch, der bei Franz Ferdinand die wunderbare Lachsfischzeile einbrachte.

Von Ostlondon aus operieren Kellig und McCarthy nun also als The Nix. Ebenfalls den Namen McCarthy trug die Band, in der Laetitia Sadier in den 80er-Jahren vor der Gründung von Stereolab gesungen hat. In unserem heutigen Track des Tages leiht sie ihre Stimme einem Track, der wie schon die erste Single von The Nix, „The Highest“, musikalisch nahe an Reggae und Dub gebaut ist. Auch ein Jazz-Stück ist Teil der DNA von „Until Now, All Is Well“. „Warm Canto“ von dem US-amerikanischen Pianisten Mal Waldron hörten McCarthy und Kellig nach einer seltsamen Nacht im Studio.

Kellig und McCarthy hatten nach einem uninspirierten Studiotag eine Party des Soundsystems von Jah Shaka besucht. Mit betäubten Sinnen waren sie morgens zurückgekehrt ins Studio, mit Dub-Echos in den klingelnden Ohren. Die Melodie von „Warm Canto“ vom Plattenteller wurde eins mit dem Gesang der erwachenden Vögel vor der Tür. Der Vibe war da, die Instrumente wurden eingestöpselt und der Aufnahmeknopf gedrückt. Ein Glück!

Die Single „Until Now, All Is Well“ von The Nix ist auf Moshi Moshi erschienen und heute unser Track des Tages. Hört sie Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.